Aktuelles

Herzlich Willkommen bei den Schwimmern, Wasserspringern und Wasserballern in Mecklenburg-Vorpommern!

25. Mai 2020

MV-Plan aktualisiert: Stand 20. Mai
Anlage_MVPlan_200522_2115.pdf
PDF-Dokument [153.7 KB]

20. Mai 2020

Indoorsport kann wieder stattfinden

 

Ab dem 25. Mai ist Training für Freizeitsportlerinnen und -sportler in Sporthallen und Gymnastikräumen wieder möglich. Auch Fitness- und Yogastudios, Tanzschulen und Freibäder dürfen zu diesem Termin öffnen. Eine entsprechende Änderung der Corona-Verordnung des Landes hat das Kabinett auf seiner Sitzung beschlossen.

Schwimmhallen bleiben noch geschlossen. Hier ist der 15. Juni vorgesehen.

Landestrainer Schwimmen: (18. Mai 2020)

Wir möchten unsere Sportler auffordern, am ATC -Running Edition- teilzunehmen. Die Informationen zu dem Laufevent könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.

Ich freue mich auf rege Beteiligung!

Excel-Tabelle für die Meldung zum ATC-Running Edition
ATC-Running.xlsx
Microsoft Excel-Dokument [14.5 KB]

Deutscher Schwimm-Verband: (13. Mai 2020)

DSV veröffentlicht finale Version seines Leitfadens für  den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben

 

Dieser Leitfaden ist eine Hilfestellung für Vereine, zusammen mit den örtlichen Behörden und Betreibern von Schwimmbädern eine Wiederaufnahme des Schwimm-Sportbetriebs zu erzielen.

Endfassung vom 12. Mai 2020
01_DSV-Leitfaden-Endfassung.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]
01_DSV-Anwesenheitsliste.pdf
PDF-Dokument [94.6 KB]
01_DSV-Hygieneregeln.pdf
PDF-Dokument [116.8 KB]

12. Mai 2020

Schrittweise Öffnung des Sportbetriebes

 

Die Landesregierung hat den „MV-Plan 2.0 zur schrittweisen

Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie“ fortgeschrieben und die „Verordnung der Landesregierung MV zum                                          Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen

Schwimmen: (12. Mai 2020)

Landespokal im Schwimmen am 14. Juni 2020 abgesagt!

Geschäftsstelle: (07. Mai 2020)

Hauptausschuss des SVMV 2020

 

Infolge der Corona-Krise Anfang des Jahres 2020 wurden zum Schutze aller eine Vielzahl   von   Einschränkungen   im   März   2020   zur   Vermeidung   sozialer Kontakte behördlich verfügt, bis hin, dass Veranstaltungen nicht durchgeführt werden dürfen. 

Davon betroffen sind auch jährliche Mitgliederversammlungen der Vereine.

Lt. Satzung führen wir jährlich  unseren  Hauptausschuss  durch. Da keiner weiß, ab wann  wieder Mitgliederversammlungen durchgeführt werden dürfen, hat das Präsidium am 29. April entschieden, in  diesem  Jahr  unseren  Hauptausschuss  entsprechend  des  „Gesetzes  zur Abmilderung  der  Folgen  der  COVID-19-Pandemie  im  Zivil-,  Insolvenz-  und Strafverfahrensrecht" durchzuführen. Das heißt für uns, die Abstimmung erfolgt im Umlaufverfahren.

Als Termin hat das Präsidium den 30. Mai 2020 festgelegt.

Die hierzu erforderlichen Unterlagen und Berichte werden fristgemäß allen Mitgliedern des Hauptausschusses per E-Mail zugeschickt.

Monika Preuß

 

Deutscher Schwimm-Verband: (06. Mai 2020)

Voraussetzungen für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben schaffen 
 

Leitfaden
200504_RW-Vorlage_DSV_Leitfaden_Vereine-[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

LEN: (04. Mai 2020)

Absage der Europameisterschaften in Ungarn

 

Nachdem die Meisterschaften von Mai auf August 2020 verschoben wurden, kam jetzt die endgültige Absage für diese 

Jahr. Ein neuer Termin soll für 2021 festgesetzt werden.

Ebenfalls abgesagt sind die Junioren-Europameisterschaften in allen Disziplinen und dei Wettkampfserie im Freiwasserschwimmen.

Information des Deutschen Schwimm-Verbandes

 

Landessportbund MV: (28. April 2020)

Sportvereinshilfe – Anträge jetzt online

 

Bis zu 3,5 Millionen Euro für den Sport in Mecklenburg-Vorpommern:
Die Landesregierung stellt finanzielle Unterstützung in Aussicht für Vereine, die wegen der von der Bundes- und Landesregierung eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 so stark eingeschränkt sind, dass ihre Leistungsfähigkeit in Gefahr ist.

Unter https://www.lsb-mv.de/sportfoerderung/ können Grundsätze, Merkblatt und Antrag heruntergeladen werden.
 

Aus- und Weiterbildung: (21. April 2020)

Die Weiterbildung Trainer B und C Schwimmen am 10. Mai 2020 muss leider abgesagt werden!

Corona aktuell: (21. April 2020)

 

Die Landesregierung hat den „MV-Plan zur schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie“ beschlossen

 

Ab Montag, 20. April 2020 können auch wieder die Sportplätze und Sportaußenanlagen für den Individualsport und den Sport zu zweit genutzt werden - unter Einhaltung von Auflagen: Abstandspflicht und Zugangsbeschränkungen.

 Anti-Corona-VO MV vom 17. April 2020

Landesregierung MV: (17. April 2020)

 

Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern beschließt Strukturhilfe für den organisierten Sport

 

Bis zu 3,5 Millionen Euro für den Sport in Mecklenburg-Vorpommern: Die Landesregierung stellt finanzielle Unterstützung in Aussicht für Vereine, die wegen der von der Bundes- und Landesregierung eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 so stark eingeschränkt sind, dass ihre Leistungsfähigkeit in Gefahr ist. weiterlesen

 

Sportpolitik: (17. April 2020)

DOSB entwickelt Leitplanken für die Wiederaufnahme des Vereinssports

 

Auf der Grundlage von zehn generellen Leitplanken für das Sporttreiben in Corona-Zeiten wird der DOSB mit seinen Spitzenverbänden sportartspezifische Übergangs-Regeln entwickeln, um einen an die Situation angepassten Sport- und Trainingsbetrieb in unseren Vereinen zu ermöglichen. 

"Wettkämpfe müssen vorerst weiterhin unterbleiben"

Landestrainer Schwimmen: (16. April 2020)

Der Übungskatalog für das Landtraining wurde erweitert. Enthalten sind jetzt auch Empfehlungen zum Ausdauertraining und der Kombination. Die Datei ist hier zu finden. Wenn Fragen oder Gedanken dazu sind, wendet euch an unseren Landestrainer Schwimmen. Per Mail: schwimmen-mv@t-online.de

Schwimmen: (16. April 2020)

Landesmeisterschaften im Schwimmen verschoben

 

Auf Grund des langen Wassertrainingsausfalls unserer Sportler werden die diesjährigen Landesmeisterschaften im Schwimmen nicht, wie geplant, vom 22.-24. Mai 2020 stattfinden. Die Veranstaltung wird auf          das letzte Quartal (November/Dezember) verschoben. Ein genauer Termin wird noch in Abstimmung mit den Vereinen und den örtlichen Begebenheiten festgelegt.

i.A. M. Preuß                   

 

Ehrenamtsstiftung M-V: (07. April 2020)

 

Ehrenamtsstiftung unterstützt das Ehrenamt in Corona-Krise

 

Als Soforthilfe für das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement in Mecklenburg-Vorpommern können gemeinnützige Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, von der Ehrenamtsstiftung MV finanzielle Unterstützung erhalten, um akute Notlagen zu verhindern oder zu beseitigen. Das Land MV stellt der Ehrenamtsstiftung dafür aus dem Sozialfonds 500.000 Euro zur Verfügung.

Infos und Antrag

TC FIKO Rostock-Laufen: (07. April 2020)

 

1. TC FIKO Rostock #runalonechallenge

 

Der Laufwettbewerb zu Ostern für Alle 

 

Wettbewerbe: 3km für U18, 5km Walking. 5km Running, 10km Running, Halbmarathon, Kombiwertung 5km + HM

Ort: #zuhause

Termin: 10.04.2020 0:00 Uhr bis 13.04.2020 23:59 Uhr

Homepage und Ergebnisse

 

Information: (02. April 2020)

"Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht"

 

Mit dem sogenannten "Corona-Abmilderungs-Gesetz" werden unter anderem Vereinen und Verbänden eine Vielzahl von Erleichterungen eingeräumt, die zum Beispiel die Durchführung von virtuellen Mitgliederversammlungen ermöglichen.  Gesetz

 

RW-Leitfaden_Gesetz_EF.pdf
PDF-Dokument [835.9 KB]

Landessportbund MV: (02. April 2020)

 Vereine in der Corona-Krise

 

Der Landessportbund veröffentlicht Antworten und Hinweise zu häufig gestellten Fragen der Vereine, wie Kurzarbeitergeld, Mitgliedsbeiträge,

Übungsleiterentschädigungen .........

Schwimmen: (31. März 2020)

Bestenlisten Schwimmen

 

Die Bestenlisten sind auf den aktuellen Stand gebracht. Hier könnt ihr die Listen für die Kurz- und Langbahn finden.

DOSB: (31. März 2020)

Solidarfonds zur Erhaltung der Vielfalt des Sports

 

Der DOSB wird, in Ergänzung zu den Forderungen des Sports an die Politik, einen eigenen Solidarfonds für SPORTDEUTSCHLAND auflegen.

 

Dies hat der DOSB in seiner Präsidiums-Telefonkonferenz am Sonntag, 29.März 2020 beschlossen. Der Solidarfonds hat den Titel „Erhalt der Vielfalt des Sports“. Dazu stellt die Stiftung Deutscher Sport einen Grundstock von einer Million Euro bereit, der durch einen Spendenaufruf an die Öffentlichkeit zur Solidarität mit SPORTDEUTSCHLAND weiter aufgestockt werden soll. Erfreulicherweise haben auch einige Wirtschafts- und Medienpartner des DOSB und der Deutschen Sport Marketing (DSM) bereits Interesse signalisiert, den gemeinnützigen Sport in dieser besonderen Notlage aktiv zu unterstützen. weiterlesen

Quelle: DOSB

ARAG Sportversicherung: (31. März 2020)

Versicherungsschutz für Vereine Rund um Corona

 

Das Coronavirus (SARS-CoV-2 a) stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen und macht auch nicht vor dem organisierten Sport halt. Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind derzeit nicht gestattet. Vereine überlegen sich deshalb Alternativen und müssen hierbei die angeordnete Allgemeinverfügung sowie behördliche Erlasse berücksichtigen. Hiernach ist Sport in der Gruppe aktuell grundsätzlich nicht möglich. Die ARAG Sportversicherung begleitet die Vereine in dieser herausfordernden Zeit.

Der zwischen dem LSB Mecklenburg Vorpommern e.V. und der ARAG vereinbarte Sportversicherungsvertrag versichert Ihren Verein bei der Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes sowie die Mitglieder bei der Teilnahme. Der Versicherungsschutz umfasst unter anderem eine Vereins-Haftpflichtversicherung, die sowohl die Sportorganisation als auch die Mitglieder vor Schadenersatzansprüchen schützt. Die Sport-Unfallversicherung greift bei einem Unfall, z.B. bei der Sportausübung oder auf dem Weg zu einer Vereinsaktivität, und steht ergänzend zur privaten Vorsorge zur Verfügung. Die Rechtsschutzversicherung schützt die rechtlichen Interessen der Vereine und deren Mitglieder. weiterlesen

 

Landessportbund: (30. März 2020)

15. Landesjugendsportspiele abgesagt

 

Von den Maßnahmen der Landesregierung zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ist der Vereinssport in Mecklenburg-Vorpommern voll betroffen.  Es kann derzeit kein Trainings- und Wettkampfbetrieb durchgeführt werden. 

Eine geordnete Vorbereitung und Durchführung der 15. Jugendsportspiele M-V ist aus heutiger Sicht nicht mehr möglich.

Daher hat sich der Landessportbund dazu entschlossen, die Veranstaltung abzusagen. Wir bedauern das sehr und hoffen, dass wir die Jugendsportspiele zu einem späteren Zeitpunkt in Schwerin durchführen können.

Landessportbund:U. Pudschun

 

 

Deutscher Schwimm-Verband: (27. März 2020)

 

Schutzschirm für die Sportorganisationen gefordert

 

Nachdem die Bundesregierung verschiedene Hilfspakete im Zuge der Corona-Krise auf den Weg brachte, ist es dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen ein Anliegen, dass auch die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Strukturen des Sports hierbei Berücksichtigung finden und appellieren an die Bundespolitik, „Sportdeutschland zu berücksichtigen“. Gemeinsam mit Spitzenfachverbänden und Landessportbünden (LSB) wird in Schreiben an Politiker ein Schutzschirm für Sportvereine und -verbände gefordert. „Die gemeinwohlorientierten Sportorganisationen sind eine starke Säule Deutschlands und stehen für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Miteinander ein", heißt es im Schreiben: "Diese Säule darf gerade in diesen Zeiten nicht ins Wanken geraten, ohne staatliche Unterstützung wird dies jedoch nicht überall gelingen."

Die Folgen für das Zusammenleben, für psychische und physische Gesundheit, Inklusion, Integration und Lebensqualität wären unabsehbar, argumentierten der DOSB und die LSB: „Die 90.000 Sportvereine sind das Fundament des gesamten Sportsystems in Deutschland." Neben der Forderung an die Politik hoffen die Dachverbände auch auf Solidarität der Vereinsmitglieder.

Quelle: Deutscher Schwimm-Verband

Schwimmen: (24. März 2020)

Berufung Landeskader Schwimmen 2020

 

Hiermit veröffentlichen wir die für das Jahr 2020 berufenen Landeskader Schwimmen. Der Landeskaderstatus wird für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 vergeben.

                              Die Übergabe der T-Shirts und Berufungsurkunden erfolgt auf unserem nächsten Wettkampf. Wir hoffen, dass es die Landesmeisterschaften im Mai sein werden.

Kader Schwimmen 2020.pdf
PDF-Dokument [49.8 KB]

Wir gratulieren den Sportlerinnen und Sportlern!

Schwimmen - Masters: (23. März 2020)

 

EM Masters in Budapest verschoben

 

Ursprünglich für den Zeitraum 27. Mai bis 07. Juni 2020 vorgesehen, visiert die LEN für die EM der Offenen Klasse derzeit ein Zeitfenster 17. - 30. August 2020 an, was aber mit vielen Fragezeichen versehen ist. Eine Entscheidung hierüber soll nach derzeitigen Planungen wohl erst Ende Mai/Anfang Juni 2020 fallen. Dabei wird schon jetzt eine weitere Verschiebung nicht ausgeschlossen, wobei ein Zeitraum bis sogar Frühjahr 2021 in Aussicht gestellt wird.

Mitteilung der LEN.pdf
PDF-Dokument [117.9 KB]

Landestrainer Schwimmen: (19. März 2020)

Auch wenn die nationalen Saisonhöhepunkte abgesagt sind, geht die Saison noch weiter. Um das Fitnessniveau aufrecht zu halten ist es ratsam das Training an Land zu intensivieren. Einem regelmäßigen Waldlauf steht auch Corona nicht im Weg. Man sollte allerdings Menschenmassen bei Läufen vermeiden. Auch die Grundlagen in der Athletik können jetzt auf Vordermann gebracht werden. Sprungkraft, grundlegende Armkraft und Körpermittelspannung können auch individuell in den eigenen vier Wänden trainiert werden. So fällt der Start im Wasser dann etwas leichter. Auch die Beweglichkeit kann jetzt verbessert werden.

Für Fragen steht unser Landestrainer über die Mail schwimmen-mv@t-online.de gern zur Verfügung.

Einige Übungen zur Auswahl sind im beigefügten Dokument zu finden.

mögliche Übungen.pdf
PDF-Dokument [81.7 KB]

Landessportbund MV: (19. März 2020)

Zum Umgang mit dem Corona-Virus im Sport

 

                                         

Norddeutscher Schwimmverband: (19. März 2020)

Absage der Norddeutschen Meisterschaften im Mai 2020

19. März 2020

 

In Anlehnung an die Veröffentlichung des DSV vom gestern, in der alle Veranstaltungen bis einschließlich zum 31. Mai 2020 abgesagt wurden, hat sich der Norddeutsche Schwimmverband entschieden, hiermit die folgenden Veranstaltungen abzusagen:

  • Norddeutsche Meisterschaften und Norddeutsche Jahrgangsmeisterschaften am 09./10. Mai 2020 in Hannover
  • Norddeutsche Mehrkampfmeisterschaften am 16./17. Mai 2020 in Braunschweig

Es wird für beide Veranstaltungen in diesem Jahr keinen Ersatztermin geben.

Über die Durchführung der Norddeutschen Freiwassermeisterschaften am 13./14. Juni 2020 in Mölln wird Anfang Mai entschieden.

Schwimmwart NSV

Deutscher Schwimm-Verband: (18. März 2020)

Deutscher Schwimm-Verband setzt alle Veranstaltungen bis zum 31. Mai 2020 aus

 

Von dieser Maßnahme sind unter anderem folgende Events                                                 betroffen:

• Youth Diving Meeting (24. - 26. April)

• Int. Deutsche Meisterschaften Schwimmen (30. April - 03. Mai)
• Deutsche Altersklassenmeisterschaften Synchronschwimmen (08. - 10. Mai)
• Deutsche Jugendmeisterschaften im Wasserspringen (13. - 17. Mai)
• Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen (26. - 30. Mai)

 

Stellungnahme des DSV:
 

DSV-Masters: (18. März 2020)

Absage 52. Deutsche Meiseterschaften Masters in Hamburg

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Bedauern müssen wir die 52. Deutschen Meisterschaften der Masters kurze Strecken in Hamburg absagen.

Zu Ihrer Information ist das Anschreiben zur Veröffentlichung auf der DSV-Homepage als Anlage beigefügt.

Elwira Grede
Sekretariat Sport/Bereich Masters

 

AS Absage SWI Hamburg.pdf
PDF-Dokument [149.3 KB]

Schwimmen: (12. März 2020)

Wichtige Information:

Arena Talente Cup im Schwimmen abgesagt!!

 

Liebe Sportler/innen, Trainer, Kampfrichter und Eltern,

aus gegebenem Anlass folgen wir der Empfehlung des Gesundheitsamtes der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, auf die Durchführung von Veranstaltungen ab 200 Teilnehmern zu verzichten.

Hierzu hat die Stadt gestern eine Allgemein Verfügung zu Veranstaltungen veröffentlicht.

Der für den 14.03. geplante Schwimmausschuss wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Vorstand des SVMV

S. Faulenbach: Vors. FA Schwimmen

 

Absage Arena Talente Cup.pdf
PDF-Dokument [117.4 KB]

Deutscher Schwimm-Verand: (05. März 2020)

Täglich steigt die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Deutschland, fast alle Bundesländer sind inzwischen betroffen. Aus diesem Anlass veröffentlicht der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) eine Empfehlung zum Umgang auf seinen Veranstaltungen oder Maßnahmen: zur Veröffentlichung

Wasserball 3. Liga: (04. März 2020)

Ruhe vor dem Sturm in Kiel

Wasserballer demontieren Verfolger Keitum eindeutig

HSG Warnemünde gewinnt mit 18:9 am 5.Spieltag in Kiel

 

15Uhr, 5.Spieltag in der 3.Wasserball-Liga SH/MV, Abpiff um 16.10Uhr. Die HSG Warnemünde hat völlig überraschend und verdient ihren ärgsten Verfolger klar geschlagen. In Abwesenheit von Spielertrainer Jörg Behlendorf, er weilte bei seiner hochschwangeren Frau, brannte die HSG ein kleines Feuerwerk gegen den TV Keitum ab.

„Wir haben im Vorfeld uns ganz konkret auf Keitum vorbereitet und das hat sich perfekt ausgezahlt. Ich bin total stolz auf meine Jungs, dass sie so souverän gewonnen haben. Wir hatten vor dem Spiel ja spekuliert, dass es ein enges Match werden würde, aber nach dem Startviertel sorgten wir für klare Verhältnisse,“ sagte Jörg Behlendorf.

Zu Beginn konnte Keitum, geschwächt durch das Fehlen ihrers Centers Hagen Decker, noch mithalten und glich dreimal aus (1:1, 2:2, 4:4), doch Warnemünde konnte in Überzahl durch das Tor von Konrad    weiterlesen

Text u. Foto: J. behlendorfB

 

HSG I gegen Keitum: Philipp Steidler – Paul Helm, Adrian Reihs (3 Tore), Klaus Einhorn (3), Jacob Groß, Niklas Heese, Maurizio Reitzig (3), Roman Gruchow, Konrad Meyer (6), Christian Koth (3), Felix Schenk, Christopher Wende, Interimstrainer Christian Strege

LLZ Schwimmen: (03. März 2020)

Erster Test bestanden

 

Für unsere Sportler vom Landesleistungszentrum ging es vergangenes Wochenende beim ersten Wettkampf 2020 zur Sache. Der Wettkampf diente vor allem zur Standortbestimmung nach einer langen Trainingsphase im Ausdauerbereich. Die Sportler, aus mittlerweile drei Vereinen (NSSV Delphin Neubrandenburg, SC Empor Rostock und SV Olympia Rostock), vom LLZ konnten auf den längeren Strecken auch zeigen, dass sie hier gut trainiert haben. Auch auf den kürzeren Strecken haben sie bewiesen, was in ihnen steckt.

Highlight des OSPA Ostseecups waren wieder einmal die Superfinals am Samstag. Hier geht es über alle 50m Strecken heiß her. Es werden drei Läufe pro Finale geschwommen. Nach dem ersten und zweiten Lauf scheiden die jeweils zwei letzten Sportler aus. Im dritten Lauf geht es dann für die zwei übrigen Sportler um die Preisgelder. Auch hier waren unsere Sportler sehr motiviert, möglichst viel Geld abzustauben. Und das gelang auch eindrucksvoll. Bei den Damen gab es kein Finale ohne LLZ-Beteiligung. So ließen unsere Mädels Emilia, Laura und Marie der Konkurrenz nur zwei 2. Plätze übrig. Alles andere holten unsere Mädels nach Hause. Die Jungs taten sich etwas schwer an den Vorlagen der Mädels dranzubleiben. Hier konnten sie nur über die 50m Brust und 50m Freistil Preisgelder einheimsen. Aber trotzdem gingen von 16 Geldumschlägen neun an unsere Sportler. Also ein voller Erfolg! Auch die Zeiten stimmten die Trainer zufrieden. Klar waren auch ein paar Ausrutscher dabei, aber die Mehrheit der Rennen war sehr gut. Für die Trainer war diese Standortbestimmung auf dem Weg zur NDM und DJM sehr wichtig. Jetzt wissen alle beteiligten woran noch zu arbeiten ist. 

M. Michalski

Wasserball: (03. März 2020)

WSW Wasserballer verpassen in Hildesheim Bronze knapp

 

Bei der Norddeutschen Meisterschaft der U14 in Hildesheim haben die WSW-Wasserballer die Bronzemedaille knapp verpasst. Erster Gegner war Titelverteidiger und großer Favorit White Sharks Hannover. In den ersten drei Vierteln konnten die Sharks ihre große Dominanz nicht zeigen. Der WSW Rostock hielt bis zur letzten Pause beim Zwischenstand von 6:13 stark dagegen und holte beachtliche neun Zeitstrafen heraus. Erst im letzten Viertel drehten die Hannoveraner mit 10 weiteren Toren richtig auf - als die zweite Reihe der Rostocker im Wasser war. Insgesamt bekam der alte und neue Meister in allen vier Endrundenpartien zusammen nur 10 Tore rein und warf 117.  weiterlesen

Der WSW spielte mit: Lina, Til, Marian (12 Tore), Keno (1), Kateryna (5), Ole (2), Lilly (5), Leni, Tammo (8), Julius (4), Finley (1), Krisztian, Franz

Bild: Franz Lantow (weiße Kappe) vom WSW Rostock setzt gegen White Sharks Hannover zum Torwurf an 

Text und Foto: U. Richter

 

Wasserball 3. Liga: (28. Februar 2020)

Spielort Kiel am 01.03.2020

HSG zum Topspiel gegen Keitum im Exil in Kiel

Wasserballer zum schweren Auswärtsspiel im Kampf um Platz 1

 

Nachdem die Wasserballer von Drittligist HSG Warnemünde am Dienstag das Training der besonderen Art gegen die eigene Fussballabteilung des Vereins bestritt, stand beim Abschlusstraining am Donnerstag das anstehende Duell gegen Ligaverfolger TV Keitum im Fokus.

Die HSG ging bisher ungeschlagen aus ihren vier Partien hervor und Keitum blieb ebenfalls dreimal siegreich. Welche Serie nun reißen wird oder ob es gar eine Punkteteilung im Kieler Exil geben wird, ist völlig offen.

„Wir haben hart gearbeitet und vor allem im taktischen Bereich die Feinabstimmung gesucht. Konditionell sind wir sehr gut aufgestellt, da sollten wir von der ersten bis zur letzten Minute Volldampf geben können. Keitum ist nach dem knappen 10:8-Erfolg über Kiel nun etwas überraschend  weiterlesen

Text u. Foto: J. behlendorB

Deutscher Olympischer Sportbund: ( 27. Februar 2020)

Vereinswettbewerb "Bewegung gegen Krebs" startet 2020 in die sechste Auflage

 

Gemeinsam mehr Menschen zu Bewegung und zu einem lebenslangen Sporttreiben animieren - dazu rufen der DOSB und die Deutsche Krebshilfe mit dem Vereinswettbewerb "Bewegung gegen Krebs" auf.

Alle Vereine, Sportkreise, Stadt/-Kreissportbünde können sich am Wettbewerb „Bewegung gegen Krebs“ beteiligen und mit einem kreativen Aktionstage bis zu 2.500€ für Sportmaterialien gewinnen.

Leitfaden.pdf
PDF-Dokument [173.8 KB]
Flyer Vereinswettbewerb 2020.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Wasserball: (25. Februar 2020)

WSW Rostock-Wasserballer spielen in Endrunde um Norddeutsche Meisterschaft U-14 in Hildesheim

 

Am Wochenende fahren die U14-Wasserballer des WSW Rostock nach Hildesheim zur Endrunde um die Norddeutsche Meisterschaft. Aufgrund der starken Leistungen des WSW-Nachwuchses in den beiden letzten Jahren wurden die Rostocker erstmals gesetzt und mussten sich nicht über die Vorrunde qualifizieren. Haushoher Favorit und Titelverteidiger ist jedoch White Sharks Hannover. Um die beiden anderen Medaillenplätze kämpfen neben dem WSW der HTB Hamburg, Neptun Cuxhaven und Gastgeber Hellas Hildesheim. WSW-Trainer Uwe Richter mit seiner Einschätzung der Chancen:"Wir wollen in Hildesheim unsere erste Medaille in dieser Altersklasse holen. Das würde auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft bedeuten, wo dann nur noch die besten zwölf Vereine Deutschlands mit dabei sind. Das wäre ein riesiger Erfolg für uns."

Ansetzungen des WSW Rostock:

Samstag 15:15 Uhr White Sharks Hannover

Samstag 17:45 Uhr Neptun Cuxhaven

Sonntag, 10:45 Uhr HTB Hamburg

Sonntag, 13:15 Uhr Hellas Hildesheim

Foto: Kapitän Tammo Sweers mit der Nummer 9 und sein Team bei der Begrüßung des Gegners und der Schiris vor dem Spiel

Text u. Foto: U. Richter

Wasserspringen: (17. Februar 2020)

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bei den gerade beendeten Deutschen Meisterschaften haben sich

Jette Müller und Naomi Hinzmann vom WSC Rostock für den zum FINA Diving Grand Prix gehöhrenden Internationalen Springertag qualifiziert.

Die Wettkämpfe finden vom 20.-23. Februar 2020 in Rostock statt.

Wir wünschen beiden Sportlerinnen viel Erfolg!

                        

 

Wasserspringen: (10. Februar 2020)

Teilnehmerrekord beim Internationaler Springertag 2020

 

Am 20. Februar startet in Rostock der 65. Internationale Springertag und gleichzeitig der 26. FINA Diving Grand Prix des Welt- schwimmverbandes. Von Donnerstag bis Sonntag können Zuschauer Top-Athleten aus 28 Nationen im Hallenschwimmbad Neptun in Rostock erleben.

Bereits vom 12.-16. Februar werden an gleicher Stelle die Deutschen Hallenmeisterschaften der Offenen Klasse und Junioren ausgetragen.  Livestream   

                                                              Teilnehmer, Zeitplan, Infos  

Verband für Behinderten- und Rehasport M-V (10. Februar 2020)

Schwimmen: (07. Februar 2020)

PSV-Starterin Sophie Hornung

PSV-Schwimmer überzeugen in den Niederlanden

 

In Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte auf der 50m Bahn gingen die Schwimmerinnen und Schwimmer des Pommerschen Sportvereins Stralsund am 01. und 02. Februar im niederländischen Delfzijl beim Internationalen Schwimmwettstreit des ansässigen Vereins Azuro an den Start. Bei der Teilnahme ging es neben sportlichen Aspekten darüber hinaus um die Aufrechterhaltung und Intensivierung der seit 30 Jahren bestehenden Freundschaft zwischen beiden Vereinen. Die Aktiven vom Strelasund reisten aber auch mit dem klaren Ziel an, sich sportlich von ihrer besten Seite zu zeigen und das gelang eindrucksvoll. weiterlesen

Text und Foto: S. Faulenbach

Lehrwesen: 

Ausbildung zum C-Trainer Schwimmen

 

Die Anmeldefrist für die C-Trainerausbildung Schwimmen läuft zum

01. Februar 2020 ab. Wir haben noch freie Kapazitäten!

Nähere Infos unter Aus-/Fortbildung.

Wasserball 3. Liga (22. Januar 2020)

Wasserballaction gegen Kiel

HSG Warnemünde mit packendem Heimsieg gegen Kiel

Wasserballer siegen in der Rostocker Neptunhalle mit 6:4

 

Am Wochenende debütierte die HSG in der aktuellen Drittliga-Saison. Zu Gast in der heimischen Neptunhalle war mit dem SV Wiking Kiel der Vizemeister und wohl ärgste Verfolger der HSG Warnemünde in dieser Spielzeit.

Die Zuschauer sahen ein Spiel vieler vergebener Chancen, intensiver Defensivarbeit und spannungsgeladenen Zweikämpfen im Wasser. Es war wie erwartet kein Highscoregame, sondern mit nur 10 Toren ein eher ungewöhnlich niedriges Wasserballergebnis. Es sollten im Spiel daher beide Abwehrreihen und die Torhüter dominieren. weiterlesen

Text u. Foto: J. Behlendorf

Schwimmen: (21. Januar 2020)

Talente Cup des SVMV 2020

Wasserball 3. Liga: (15.Januar 2020)

HSG II in Meldorf

HSG Warnemünde II gewinnt Debütantenball in Meldorf mit 27:11

Wasserballer siegen überraschend hoch. HSG I vor Heimspielpremiere gegen Kiel

 

Die 2.Vertretung der HSG reiste am vergangenen Sonntag ins Ungewisse zum SV Meldorf Seals. „Wir wussten überhaupt nicht, wo wir stehen. Gleiches galt wohl auch für den Gastgeber,“ sagte HSG II-Trainer Steffen Klukas vor der Partie.

Entsprechend munter ging es im 1.Viertel hin und her. Warnemündes Tim Hoffmann eröffnete die torreiche Partie zum 1:0 nach handgestoppten 23 Sekunden. Am Ende des 1.Abschnitts führte die HSG II mit 7:4. Im 2.Viertel legten die Gäste ihre Zurückhaltung ab und entschieden das Spiel frühzeitig mit ihrem 7:2-Lauf bis zum 14:6-Halbzeitstand. „Wir hatten unerwartet leichtes Spiel, da sie defensiv und auf der Torhüterposition nicht ganz so gut aufgestellt waren,“ sagte HSG-Kapitänin und Doppeltorschützin Jessica Hembus. So rückten im weiteren Spielverlauf andere Momente in den  ....  weiterlesen

Text und Bild: J. Behlendorf

 

Foto hinten von Links nach Rechts:

Jörg Metzner, Trainer Steffen Klukas, Tim Hoffmann, Enrico Rabe, Stephan Drawert, Tim Reiners

mittlere Reihe v.L.n.R.: Michael Loba, Chrisitan Strege, Mirco Hartleb, Kristian Kühn, Torben Meyn

Nicht die nächsten Heimspiele am 18. ( HSG I) und 30. Januar (HSG I und HSG II) verpassen!

 

Wasserball: (13. Januar 2020)

Erfolgreicher Saisonstart für WSW Rostock Wasserballer

Die Wasserballer des WSW Rostock übernehmen zum Saisonstart nach insgesamt 14 Partien und 13 Siegen mit allen fünf gestarteten Teams die Tabellenführungen in den norddeutschen Jugendligen. Im Bezirk Hannover gewann die U12 mit 14:8 gegen Waspo 98 Hannover und mit 14:10 gegen Hellas Hildesheim. Das sind zugleich auch die stärksten Konkurrenten im Kampf um Platz zwei. Klarer Favorit in allen Altersklassen sind die Wasserballer von White Sharks aus dem Bundesstützpunkt Hannover.

Für die U14 des WSW war diese Begegnung auch die bisher einzige Niederlage. weiterlesen

Text und Foto: U. Richter

Wasserball 3. Liga: (10. Januar 2020)

HSG Warnemünde II startet in die neue Wasserballsaison

Ungewisse Auswärtsaufgabe in Meldorf an der Nordsee

Am Sonntag reist die HSG Warnemünde in der 3.Wasserball-Liga zum Auftakt ins weit entfernte Dithmarschen zu den SV Meldorf Seals. In der Vorsaison konnte man die Norddeutschen in der Tabelle noch knapp hinter sich halten. Wie es nun zum Beginn ausgeht, ist völlig offen. HSGII-Kapitänin Jessica Hembus dazu: „Sie und wir sind oft Wundertüten. Das kann immer in beide Richtungen gehen aber wir reisen schon als leichter Favorit zu ihnen an. Ich kann überhaupt nicht urteilen wie es ausgehen wird. weiterlesen

Text und Foto: J. Behlendorf

Nächste Heimspiele der HSG Warnemünde I und II

18.1.20        HSG Warnemünde I – SV Wiking Kiel, 50m-Neptunhalle, 14.30Uhr

30.1.20        HSG Warnemünde I – HSG Warnemünde II, 50m-Neptunhalle, 19.30Uhr

Eintritt ist bei beiden Spielen frei!

LLZ Schwimmen: (17. Dezember 2019)

Auf der Seite des Landesleistungszentrums sind ab sofort die Aufnahme- und Verbleibkriterien zu finden. Für Fragen steht unser Landestrainer gern zur Verfügung.

In Zukunft werden auf der Seite Berichte zu Wettkämpfen eingestellt.

Olympische Spiele 2020: (13. Dezember 2019)

" Team Rostock 2020" berufen

Oberbürgermeister Claus R. Madsen hat am 12. Dezember im Rathaus der Hanse- und Universitätsstadt Rostock 14 Sportlerinnen und Sportler in das "Team Rostock 2020" berufen.

Alle haben die Chance, sich für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren. Auf ihrem sportlichen Weg dahin, werden sie von der Stadt finanziell unterstützt.

Zu den berufenen Aktiven gehören auch Anna Shyrykhay und Jette Müller vom WSC Rostock. Sie konnten gestern nicht dabei sein, da sie aktuell bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin starten.

Wir sind stolz auf unsere beiden jungen Wasserspringerinnen und wünschen ihnen und ihrem Trainer viel Erfolg bei den anstehenden Qualifizierungswettkämpfen.

M. Preuß

 

 

Deutscher Schwimm-Verband: (12. Dezember 2019)

Der Deutsche Schwimm-Verband veröffentlicht sein Kaderaufgebot für 2020 

 

 

Wasserspringen (Wasserspringerclub Rostock)

PK    Jette Müller

NK1  Anna Shyrykhay

NK1  Emily Steinhagen

NK1  Thalea Paschel

NK1  Naomi Hinzmann

NK1  Tim Dreiucker

NK1  Carlos Taranu

NK2  Felicitas Bonk

NK2  Mette Fee Morche

NK2  Paul Deiß

NK2  Espen Prenzyna

NK2  Ole Rösler 

Schwimmen

NK2  Luis Konkel (NSSV Delphin Neubrandenburg)

NK2  Jannes Marten Pufahl (SV Olympia Rostock)

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportlern sowie ihren Trainerinnen und Trainern.

Für die kommenden Wettkampfhöhepunkte wünschen wir viel Erfolg!

Schwimmen: (05. Dezember 2019)

Kurzbahnsaison beendet – Auf geht’s auf die lange Bahn

 

Mit dem November endet traditionell auch die Kurzbahnsaison im Schwimmsport. Für unseren Landesverband waren die Höhepunkte das Neptunschwimmfest, die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften und die Ländervergleiche am letzten Novemberwochenende.

Klar waren unsere Sportler beim Neptunschwimmfest im Einsatz. Schließlich das größte Schwimmevent im Land auf der 25m-Bahn. Hier konnten alle zeigen, was in ihnen steckt. Und für die Nachwuchssportler unserer Vereine ging es auch um die Nominierung für die Ländervergleiche in Hamburg und Berlin. Bei beiden Events waren wir wieder mit einer Mannschaft vertreten. In Hamburg mit den älteren Sportlern und in Berlin mit den jüngeren. Beide Mannschaften konnten auch hier die Ergebnisse der letzten Jahre bestätigen. Leider gab es keine Überraschungen. So wurde unsere Mannschaft in Berlin 9., vor Bremen. In Hamburg war Bremen nicht am Start und so konnten wir nur mit dem undankbaren 8. Platz nach Hause fahren. Mit einer besseren Wettkampfeinstellung, gerade von den ältesten Sportlern, wäre hier aber auch mehr drin gewesen.

Die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften waren für unser Land eine deutliche Steigerung zu den letzten Jahren. Eine Staffel aus Greifswald, eine Starterin aus Neubrandenburg und 5 Starter aus Rostock. So viele Teilnehmer waren es schon lange nicht mehr. Auch die Platzierungen können sich sehen lassen. Laura hat mit drei Starts dreimal das B-Finale erreicht. Emilia mit 5 Starts viermal im JEM-Finale. (beide SV Olympia Rostock) Auch Felix (SC Empor Rostock) konnte sich auf den 200m Brust ins JEM-Finale schwimmen.

Jetzt geht es für alle Sportler im Dezember auf die lange Bahn. Hier können die ersten Normzeiten für die DJM erschwommen werden.

 

Dafür wünschen wir den Sportlern maximale Erfolge!

Deutscher Schwimm-Verband: (07. Oktober 2019)

DSV- Mitgliederversammlung 

Gewählt werden sollten u.a. ein neuer Vorstand.

Diese Wahl wurde mit Mehrheitsbeschluss von der Tagesordnung genommen und auf Herbst 2020

vertagt. Lediglich Kai Morgenroth wurde zum Vizepräsidenten für Finanzen gewählt. Von den amtierenden Vizepräsidenten gab es zugleich die Zusage, dass sie bei der Mitgliederversammlung im Herbst 2020 ihre Ämter niederlegen werden. Dann werden alle vier Positionen des Vorstandes für zwei Jahre gewählt, um 2022 in den turnusmäßigen Wahl-Rhythmus zu kommen. Die Mitgliederversammlung wird zw. dem 1. Oktober und dem 30. November 2020 stattfinden.

Zur Vorsitzenden des DSV-Schiedsgerichtes wurde Britta Kamrau-Fiedler und zum Sprecher der Länderfachkonferenz Wasserspringen unser Springwart Falk Hoffmann gewählt.

Ausführlicher unter www. dsv.de "Tag der Einheit beim DSV"

Wasserspringen: (26. Juni 2019)

Jugendeuropameisterschaften 2019 in Kasan

 

Bei den zur Zeit in Kasan stattfindenden JEM im Wasserspringen sorgte Carlos Taranu vom WSC Rostock

für einen Paukenschlag. Mit 409,70 Punkten wurde der Schützling von Trainer Michail Sachiasvili Jugendeuropameister                                                 vom 1m- Brett.      Wir gratulieren recht herzlich!

 

Schwimmen: (27. Mai 2019)

Protokoll LM 2019.pdf
PDF-Dokument [425.4 KB]
Punktbeste_Leistung_weiblich.pdf
PDF-Dokument [241.5 KB]
Punktbeste_Leistung_maennlich.pdf
PDF-Dokument [239.8 KB]
Medaillenspiegel_-_Gesamt.pdf
PDF-Dokument [222.5 KB]