Aktuelles

Herzlich Willkommen bei den Schwimmern, Wasserspringern und Wasserballern in Mecklenburg-Vorpommern!

Geschäftsstelle: (13. Juni 2017)

Schwimmbegeisterte Austauschschüler Ronnie und Willy aus Taiwan suchen dringend eine Gastfamilie

Ronnie wird 17 Jahre alt und Willy wird 16 alt. Sie sind sportlich und halten sich körperlich fit.  Sie schwimmen gern in ihrer Freizeit. Ronnie und Willy sind sehr neugierig und möchten die deutsche Kultur und neue Menschen kennenlernen! Diese zwei Schüler werden vom 13. August bis zum 2. September unseren Vorbereitungskurs in Hamburg und Berlin besuchen, der sie auf das Jahr in Deutschland vorbereiten wird. Ab September 2017 möchten sie für ein Schuljahr in einer deutschen Gastfamilie leben. Die beiden sprechen Englisch und sind sehr motiviert, schnell Deutsch zu lernen!

Wir suchen dringend für die zwei jeweils eine nette und offene Gastfamilie, die vielleicht ebenfalls gern schwimmen geht bzw. sich für Schwimmen interessiert! Vielleicht gibt es unter Ihren Vereinsmitgliedern jemanden, der sich das vorstellen kann?

 

Überdies haben die Gastgeschwister im Anschluss an das Programm die Möglichkeit mit einem Vollstipendium (inklusive Flug) für 4 Wochen in den Sommerferien nach Taiwan zu reisen und dort an einem Sommersprachkurs teilzunehmen.

 

Nähere Informationen können in unserer Geschäftsstelle sv-mv@t-online.de erfargt werden.

 

Schwimmjugend: (12. Juni 2017)

Team MV zurück aus Esbjerg

Auch dieses Jahr war das Team MV wieder am Start. Wie schon im vergangenen Jahr waren wieder Rostocker und Schweriner Schwimmfreunde dabei. Dieses Jahr bekam das Team Verstärkung aus Neubrandenburg. So setzte sich das Team aus 53 Aktiven und 14 Betreuern, Trainern und Kampfrichtern zusammen. Mit im Gepäck hatte jeder eine Menge Ehrgeiz, Freude und eine gewaltige Packung Spaß.  

Dieses Jahr schwammen sich wieder einige Sportler aus dem Team MV in die Finals und dann sogar aufs Siegerpodest. In der Gesamtwertung kann das Team MV auf den erreichten 5. Platz sehr stolz sein. Neben unzähligen Medaillen und sogar Veranstaltungsrekorden können fast alle Sportler neue Bestleistungen vorweisen.

Wir bedanken uns beim Landesförderinstitut und dem Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern für die finanzielle Unterstützung.

Sarah Michalski

Vors. Schwimmjugend des SVMV

 

Noch mehr Bilder und Videos auf der Homepage des Veranstalters.

Bericht Esbjerg 2017.pdf
PDF-Dokument [61.8 KB]

Wasserball: (07. Juni 2017)

 

Wasserballer mit Matchball zu Bronze in 2.Liga

HSG Warnemünde empfängt Hamburger TB zu Spiel 2 am Samstag 15Uhr

Samstagnachmittag gilt es für die HSG Warnemünde. Spiel 1 der Best-of-Three-Serie „klaute“ man den Hamburgern in deren Halle, nun genügt der HSG ein weiterer Sieg, um sich den 3.Platz der Saison 2016/2017 in der 2.Wasserball-Liga sichern zu können. „Klar haben wir nun alle Trümpfe in der Hand aber Hamburg hat gegen uns in dieser Saison drei von vier Partien gegen uns gewonnen. Das Hinspiel stand auch auf Messers Schneide. Der 9:5-Erfolg war Gold wert, denn nun haben wir was Momentum auf unserer Seite. Es ist eben ein echter Playoff-Kampf,“ sagt Spielertrainer Christian Koth. Wer zuerst zwei Siege einfährt, gewinnt die Serie. Sollte es nach regulärer Spielzeit von 4x8min-effektiv Unentschieden stehen, käme es sofort zum 5m-Werfen und Dramatik pur. Im Falle einer Niederlage, stünde bereits am Sonntag ab 14Uhr das alles-entscheidende Duell auf dem Plan. Aber dazu will Warnemünde es erst gar nicht kommen lassen und die Ernte bereits am Samstag mit einem Heimsieg einfahren. 

Eintritt frei!!!

 

Text: J. Behlendorf

Schwimmen: (31. Mai 2017)

5. Landespokal im Schwimmen am 16. Juli 2017

Korrektur
Ausschreibung Landespokal des Schwimmver[...]
PDF-Dokument [103.4 KB]

Schwimmen: (29. Mai 2017)

 

Nachfolgend aufgeführte Vereine sind bei den Landesmeisterschaften

vom 12.-14. Mai 2017 ENM-pflichtig geworden

 

 

Korrigierte ENM-Liste

Das ENM ist bis zum 30. Juni 2017 auf das Konto des SVMV einzuzahlen.

Stefan Faulenbach

Vords. FA Schwimmen

Wasserspringen: (29. Mai 2017)

 

Saskia Oettinghaus vom WSC Rostock qualifiziert sich für die Europameisterschaften vom 12.-18. Juni in Kiew

 

Bei ihren ersten nationalen Titelkämpfen in der offenen Klasse in Aachen wurde Saskia

zweifache Deutsche Vizemeisterin im Einzel- und Synchronspringen vom 3m-Brett.

Mit ihren ersprungenen Punkten sicherte sich die 19-jährige das EM-Ticket.

Wir gratulieren recht herzlich!

 

Schwimmen: (29. Mai 2017) 

 

23 Schwimmerinnen und Schwimmer des SVMV bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

 

Wir wünschen den Sportlern und Trainern der teilnehmenden Vereine (NSSV Delphin, PSV Anklamer Peenerobben, PSV Schwerin, SC EMPOR Rostock 2000 und SV Olympia Rostock) maximale Erfolge bei den Jahrgangsmeisterschaften vom 29.05.-02.06.2017.

 

Schwimm-DJM 2017

Wasserball:(29. Mai2017)                     SPIELABSAGE !!!

 

Wegen fehlender Schiedsrichter von Verbandsseite(sowohl samstag als auch sonntag).

 

Der Termin stand schon seit mehreren Wochen, dass ist natürlich für die Medien, Zuschauer, Hamburger TB und die HSG Warnemünde total ärgerlich... aber vorerst nicht zu ändern.

Nun wird fieberhaft nach Ersatzterminen gesucht, doch aktuell steht nur fest: 27.5. + 28.5. KEINE DUELLE UM BRONZE zwischen warnemünde und hamburg !!!

 

to be continued...

Stellenausschreibung

 

Der Schwimm-Verband Mecklenburg-Vorpommern sucht zum 01.09.2017

einen Landestrainer/in  Schwimmen in Mutterschutz/Elternzeitvertretung.

Die Stelle ist befristet vom 01.09.2017 - 31. Juli 2018.

Stellenausschreibung.pdf
PDF-Dokument [135.5 KB]

Wasserball: (23. Mai 2017)

Klaus Einhorn mit Wucht beim Torwurf

PLAYOFFS, 2.LIGA-NORD 2016/2017, noch einmal

KÄMPFEN & SIEGEN zum Saisonfinale !!!

im Spiel um Bronze und Rang 3 hat die HSG Warnemünde gut vorgelegt und mit 9:5 im 1.Duell in Hamburg gewonnen. In der Best-of-Three-Serie steht es somit 1:0 für die HSG.

Wer zuerst 2 Spiele gewinnt, ist Dritter der 2.Liga-Nord.

 

 

Kommt alle vorbei und peitscht die HSG zum 2.Sieg.

Spiel 2 - 27.5. - HSG Warnemünde - Hamburger TB62, Anpfiff 15uhr

Spiel 3 (bei Bedarf) - 28.5. - Warnemünde - Hamburg, Anpfiff 14uhr

 

NEPTUNHALLE ROSTOCK, EINTRITT FREI !!!

Text und Foto: Jörg Behlendorf

Schwimmen: (23. Mai 2017)

10- Länderkampf am 26.11.2017 in Berlin

Ausschreibung 2017.pdf
PDF-Dokument [145.9 KB]

Wasserspringen: (18. Mai 2017)

Anna Shyrykhay

Rostocks Wasserspringer erkämpften bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend A/B 15 Medaillen

Fleißigste Medaillensammlerinnen waren Jette Müller (1xGold, 4x Silber) und Anna Shyrykhay (3x Gold ).

Beide Sportlerinnen haben mit diesen tollen Leistungen auch die Tickets zu den JEM in Bergen (NOR) Ende Juni gebucht.

Für weitere gute Ergebnisse sorgten Leonard Bastian, Paul Deiß, Tim        Dreiucker und Jill Paschedag.

 

                                    Bilder und Text: M. Dietrich

Jette Müller

Wasserball - 2. Liga: (17. Mai 2017)

Klaus Einhorn in Topform

Wasserballer siegen in Hamburg mit 9:5

HSG Warnemünde kann zu Hause Playoff-Serie für sich entscheiden

Die Wasserballer der HSG Warnemünde haben das 1.Spiel der Best-of-Three-Serie mit 9:5(3:1, 1:0. 1:4, 4:0) für sich entschieden.  Verlor die HSG in der Saison noch beide Ligaspiele und zudem ein Spiel im Pokalwettbewerb, sollte heute endlich die Ernte eingefahren werden. Im Hamburger Inselpark-Bad zeigte die HSG eine tolle kämpferische Leistung, behielt die Nerven und gewann verdient. 

Im 1.Viertel begannen beide Teams couragiert und der Gastgeber ging nach 3 Minuten mit 1:0 in Führung, aber Warnemünde schlug eindrucksvoll zurück. Auf Center erarbeite man sich Zeitstrafen gegen den Hamburger TB und diese nutze zuerst Niklas Heese zum 1:1-Ausgleich nach 4 Minuten und später Roman Gruchow mit Wucht zur 2:1-Führung. In der letzten Minute des ersten Abschnitts veredelte Klaus Einhorn einen Angriff zur 3:1-Pausenführung. weiterlesen

2. Wasserball-Liga Nord, Herren, 2016/2017

Spiel um Platz 3:

Spiel 1 – 14.5., Hamburger TB62 – HSG Warnemünde 5:9

Spiel 2 – 27.5., HSG Warnemünde – Hamburger TB62 – 15Uhr

Spiel 3 (bei Bedarf) – 28.5., HSG Warnemünde – Hamburger TB62 - 14Uhr

Zwischenstand Serie: 0:1

 

Bild und Text: Jörg Behlendorf

Wasserspringen: (16. Mai 2017)

Wasserspringerinnen qualifizieren sich für die Jugendeuropameisterschaften (JEM) 2017

 

Anna Shyrykhay und Jette Müller vom WSC Rostock qualifizierten sich bei den Deutschen A- und B-Jugendmeisterschaften am Wochenende in Berlin für die diesjährigen JEM. Vom 27. Juni bis 2. Juli gehen Anna und Jette im                                  norwegischen Bergen jeweils in zwei Disziplinen an den Start.

                           

                           Wir gratulieren den Sportlerinnen und den Trainern Monika Dietrich und

                           Michail Sachiasvili!

Schwimmen: (14. Mai 2017)

Pokale für die Punktbesten-Leistungen bleiben in Rostock und viele Bestzeiten bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen 

 

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften des Schwimmverbandes Mecklenburg Vorpommern kämpften 230 Aktive aus 10 Vereinen um die Medaillen und Staffelpokale. Für einige Sportler ging es dabei auch um die Erfüllung der Pflichtzeiten für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeister-schaften Ende Mai in Berlin und für Meisterschaften im Juni. Der Schwimmverband hatte Pokale für die Beste Einzelleistung nach der Rudolph Punkte Tabelle des DSV ausgeschrieben. Diese Pokale konnten in Rostock verbleiben. Laura Kienapfel vom SV Olympia Rostock konnte sich ganz knapp vor Jasmin Herhold (SC Empor) behaupten. Beide erzielten über die 1500 m Freistil jeweils 13 Punkte und auch der Zweitpunktwert war bei beiden Sportlerinnen identisch, so entschied eine weitere Leistung (200 m Freistil 13 Pkt.) zu Gunsten von Laura. Bei den Jungen konnte sich Moritz Schimnick (SV Olympia Rostock) mit seiner Leistung über die 800 m Freistil (15 Pkt.) durchsetzen und vom Vizepräsidenten Leistungssport, Andre Wilde den Pokal in Empfang nehmen. An den drei Wettkampftagen zeigten viele Sportler und Sportlerinnen ihr Talent und wurden viele Bestzeiten erreicht. Bei den insgesamt 12 Staffelwettbewerben wurde es jeweils nochmal so richtig Emotional und Laut in der Neptunhalle. Der PSV Schwerin konnte sich mit 6 Pokalen vor dem NSSV Delphin (4 Pokale) und PSV Stralsund und den Anklamer Pennerobben (je 1 Staffelsieg) behaupten. Aus Sicht des neugebildeten Landesstützpunkt ist es noch nicht möglich eine Einschätzung zu treffen,  in wieweit sich die Kooperation  mit dem VBRS zur Leistungsentwicklung im Schwimmen, nicht nur in Rostock bemerkbar macht. Hier werden die nächsten Wettkämpfe eine Aufschluss geben und sicherlich auch das nächste Trainings- und Wettkampfjahr.

Andreas Feldmann

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich beim Kampfgericht bedanken. Für einen Großteil der Rostocker war es das 3. Wettkampfwochenende in Folge!

Tatkräftige Unterstützung haben wir durch Kampfrichter des PSV Schwerin, PSV Stralsund und des NSSV Delphin erhalten. Dadurch konnten die Landesmeisterschaften den Anforderungen der Wettkampfbestimmungen entsprechend durchgeführt werden.    Vielen Dank!

Protokoll LM 2017.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Medaillenspiegel LM 2017.pdf
PDF-Dokument [469.8 KB]

Schwimmen: (04. April 2017

Ergebnisse Norddeutsche Meisterschaften 2017

NDM 2017 Medaillenspiegel (1).pdf
PDF-Dokument [213.7 KB]

Geschäftsstelle Sächsischer Schwimmverband

Der Sächsische Schwimmverband sucht zum 01. August 2017 einen/eine Landestrainer/in. 

Schwimmen: (27. April 2017)

Ausschreibungen Norddeutsche Freiwassermeisterschaften und

Norddeutscher Jugendländervergleich 2017

JLV 2017 Ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [33.1 KB]

Schwimmen: (27. April 2017)

Norddeutsche Meisterschaften vom 28.-30. April in Braunschweig

 

60 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 7 Vereinen des SVMV starten bei den Nordeutschen Meisterschaften in Braunschweig.

NSSV Delphin: 19, PSV Schwerin:  13, SC EMPOR Rostock: 9,

PSV Anklamer Peenerobben: 7, SV Olympia Rostock: 6,

                                     PSV Stralsund: 5, Wolgaster SV: 1

                                     Wir wünschen allen Sportlern und ihren Trainern viel Erfolg!

 

 

 

 

Wasserball 2. Liga: ( 25.April 2017)

Stephan Drawert bot als Torhüter eine Topleistung

Wasserballer trotz toller Leistung unterlegen

HSG Warnemünde verliert erstes Play-Off-Duell

 

Toll gekämpft aber letztlich doch verloren! So lautet das Fazit der 1.Halbfinalpartie der Playoffs zur Meisterschaft in der 2.Liga-Nord. Die HSG Warnemünde verliert nach sehr gutem Spiel gegen souveräne Gäste aus Laatzen mit 6:13 (1:3, 2:4, 1:2, 2:4).

Die Rollenverteilung war vor dem Halbfinale in der 2.Liga-Nord klar: Warnemünde kann nur gewinnen und für die Laatzener käme eine Niederlage einer (Negativ-)Sensation gleich. Entsprechend locker und unverkrampft spielte die HSG auf und agierte gegen anfangs verdutzt wirkende Niedersachsen auf Augenhöhe.  Weiterlesen

                                             

                                             Text und Bild: J. Behlendorf

Verbandstag 2017: (24. April 2017)

v.l. Jan Gräfe, Sarah Michalski, Silke Krause, Monika Lerahn, Andre Wilde, Andreas Feldmann

Verbandstag des SVMV 2017

 

 

Am Sonnabend hatte der Schwimmverband Mecklenburg/ Vorpommern seine Vereine zum Verbandstag nach Stralsund geladen.

41 Delegierte aus 13 Vereinen des SVMV folgten der Einladung, um sich über die geleistete Arbeit des Präsidiums berichten zu lassen.

Auch der Präsident des Landessportbundes, Andreas Bluhm weilte im Sitzungssaal und bedankte sich für das Engagement im Ehren- und Hauptamt bei allen.

In seinen herzlichen und hochachtungsvollen Worten konnte er nicht ausreichend seinen Dank den Mitstreitern in den Vereinen zollen, ohne die der Schwimmsport in seiner Vielfalt – Schwimmen im Becken und Freiwasser, Wasserspringen und Wasserball – auch in Mecklenburg-Vorpommern nicht leben könnte.

Mit mahnenden und auch kritischen Worte verwies er auf die Leistungssportreform des DOSB und das bestehende Sportfördergesetzes des Landes. Hier ist die Politik gefordert, um die aktuelle und strukturelle Entwicklung des Sportes nicht zu gefährden.

Im weiteren Verlauf legte das Präsidium Rechenschaft über seine Arbeit in den letzten vier Jahren ab und wurde durch das Gremium entlastet. Präsident Jan Gräfe nutzte den Verbandstag um langjährige Funktionäre zu verabschieden. So wurden Wolfgang Richter (Wasserballwart) und Jürgen Piekarreck (Kampfrichterobmann) für ihr über 20 jähriges Engagement im Ehrenamt zu Ehrenmitglieder des SVMV berufen. Frank Stut (Lehrwart) mit der Ehrennadel in Silber und Claudia Wolf (Vizepräsident B-F-G) mit Ehrennadel in Bronze des Verbandes ausgezeichnet.

Die Wiederwahl von Jan Gräfe zum Präsidenten des SVMV erfolgte einstimmig. Zu Vizepräsidenten wurden Monika Lerahn (Finanzen), Andre Wilde (Leistungssport) ebenfalls wiedergewählt. Neu in das Präsidium wurden Silke Krause (B-F-G) und Andreas Feldmann (Öffentlichkeitsarbeit) gewählt. Als neue Vorsitzende der Schwimmjugend wurde Sarah Michalski durch die anwesenden Vereinsvertreter bestätigt.

Auf dem Verbandstag wurde die Satzung auf aktuelle gesetzliche Bestimmungen der Abgabenordnung für gemeinnützige Vereine angepasst und beschlossen. Gleichfalls wurde die neue Jugendordnung beschlossen.

 

Andreas Feldmann

Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Schwimmjugend: (12. April 2017)

Sommertrainingslager für Schwimmer/innen 2017

Wie angekündigt, wird vom 23.-28. Juli 2017 ein Sommertrainingslager in Szczecin (Polen) durchgeführt.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.

Interessierte Sportler/innen können ab

Freitag, 21. April 2017, per Mail in der Geschäftsstelle des SVMV angemeldet werden. 

Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

Um die Chancengleichheit der Sportler/innen aller Vereine zu gewähren, werden Eingänge vor dem 21. April nicht berücksichtigt.

Anmeldungen an: sv-mv@t-online.de

 

 

Sommertrainingslager_2017.pdf
PDF-Dokument [159.9 KB]

Präsidium: (24. März 2017)

Das Präsidium des SVMV hat auf seiner Beratung am 22. 03.2017 folgende Vereine als Ordentliches Mitglied in den SVMV aufgenommen.

 

Wassersport Müritz e.V.

Tri-Sport Schwerin e.V. Abt. Wasserball

 

Die Anmeldung beim Deutschen Schwimm-Verband ist erfolgt.

 

Der Verein Müritzsportclub e.V. hat seine Schwimmabteilung aufgelöst und ist aus dem SVMV ausgetreten.

Wasserball 2. Liga: (21. März 2017)

Nico Beuster traf viermal gegen Hildesheim

HSG warnemünde sendet Lebenszeichen mit Heimsieg

Die HSG kann es doch noch! Endlich gelingt der erlösende und langersehnte 1.Saisonsieg. Ausgerchnet im letzten Spiel der Vorrunde meldet sich Warnemünde zurück in die Erfolgsspur.

Mit 8:5 (1:1, 2:2, 2:2, 3:0) bezwingt Warnemünde den Gast SC Hellas Hildesheim und sendet damit ein dickes Lebenszeichen an die Liga und alle Kritiker.

In einer knappen und stets packenden Partie war es ein unerwartetes Duell auf Augenhöhe. Hildesheim schielte bis Saisonmitte noch auf die Tabellenführung und die HSG vermochte seit zwei Jahren nicht mehr zu gewinnen. Heute sollte sich das Blatt jedoch wenden.   weiterlesen

Text und Bild J. Behlendorf                 

Wasserball 2. Liga: (14. März 2017)

Inselparkhalle in Hamburg

HSG Warnemünde verliert Heimrecht in Playoffs

Am Sonntag ging für Warnemünde das wichtige Auswärtsspiel gegen den Hamburger TB verloren. Im Hinspiel gewann Hamburg in der Rostocker Neptunhalle knapp mit 11:12 und nun gewannen die Elbestädter ihrerseits zu Hause am Ende klar mit 14:9(3:4, 4:2, 2:2, 5:1).

Beide Teams waren ausgeglichen so gestaltete sich die Partie spannend. Warnemünde begann couragiert aber keines der zwei Teams konnte sich absetzen. Die Hamburger profitierten von vielen „zweiten Bällen“. „Wir konnten die ersten Angriffe und Würfe abwehren, doch die Abpraller machten die Hamburger rein,“ monierte HSG-Torhüter die Unachtsamkeiten seiner Vorderleute.  weiterlesen

 

Nächstes Heimspiel:     19. März 2017

HSG Warnemünde – SCH Hildesheim, 15Uhr, Neptunhalle

 

Text und Bild: J. Behlendorf

Schwimmen: (13. März 2017)

Nachwuchspokale sind vergeben

Der Schwimm-Verband Mecklenburg- Vorpommern hatte am Wochenende zum Arena Talente Cup nach Rostock eingeladen. Knapp 200 Mädchen und Jungen aus 14 Vereinen nahmen an diesem Vielseitigkeitstest teil. Geschwommen wurden in den unterschiedlichsten Altersklassen über 50 m, 100 m und 200 m in den Schwimmlagen Delphin, Rücken, Brust, Freistil und Lagen. Bewertet wurde nach der 1000 Punktetabelle des DSV. Am Vielseitigsten schwammen Lisa Seidel (Jg. 2006) vom SC Chemnitz, Jannes Marten Pufahl (Jg. 2006) SV Olympia Rostock, Eden Sydney Schröder (Jg. 2005) PSV Schwerin und Torben Stemmler (Jg. 2004) SV Olympia Rostock die alle Teilstrecken ihres Jahrganges für sich entscheiden konnten. Aber auch die jüngsten Teilnehmer im Alter von 8 und 9 Jahren zeigten ansprechende Leistungen über ihre 25 m Strecken am Samstag. Sehr Stimmungsvoll und Lautstark ging es jeweils zum Abschluss der Wettkampfabschnitte bei den Staffeln über 4 x 50 m Freistil (Samstag) und 4 x 50 m Lagen (Sonntag) her. Diese Platzierungen flossen mit in die Beste Teamwertung ein. Diese Wertung konnte das Nachwuchsteam vom SV Olympia Rostock (13413 Pkt.) vor SC EMPOR Rostock (13103 Pkt.) und dem NSSV Neubrandenburg für sich entscheiden und den Pokal in Empfang nehmen.

 

Text: Andreas Feldmann

Fotos: J. Gräfe, A. Feldmann, M. Maske

 

Schwimmen: (11. März 2017)

Talente Cup 2017

Wertung Team Pokal ATC 2017.pdf
PDF-Dokument [46.1 KB]

Schwimmen: (10. März 2017)

Landesmeisterschaften Schwimmen vom 12.-14. Mai 2017 in Rostock

Ausschreibung LM 2017.pdf
PDF-Dokument [233.6 KB]

Wasserspringen: (27. Februar 2017)

Saskia Oettinghaus

62. Internationaler Springertag und 23. FINA Diving Grand Prix

Sportler/innen aus 16 Nationen gingen am Wochenende in der 

Neptunschwimmhalle an den Start. Mit dabei Saskia Oettinghaus

vom Wasserspringerclub Rostock. 

Die 18-jährige qualifizierte sich für die Finals und ersprang sich vom

3m-Brett im Einzelspringen den 6. und im Synchronspringen den 

5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an Saskia und ihren Trainer Michail Sachiasvili!

Wasserball- 2. Liga: (14. Februar 2017)

Jonas Kirschnowski

Bundesliga-Trio zerlegt Warnemünde, Hansa-TV kommt

Erneut blieb für die HSG Warnemünde in der 2.Liga-Nord nur der Gewinn an Erfahrung, als ein Punktgewinn. Am 9.Spieltag unterlag man der Bundesliga-Reserve von Poseidon Hamburg mit 5:18 (1:5, 0:3, 2:5, 2:5). Im Bundesliga-Kader der Gäste stehen eine Reihe von Überhangspieler und Leistungsträger, aus Warnemünder Sicht leider auch in der 2.Mannschaft als Gegner der HSG spielberechtigt. Das Trio um den Amerikaner Jacob Marsh, Sturmtank Michael Hahn, sowie Routinier Mathias Goritzka schenkten der HSG 15 der 18 Hamburger Tore ein.  weiterlesen

Text u. Bild: Jörg Behlendorf

Schwimmen: (01. Februar 2017)

Norddeutsche Mehrkampfmeisterschaften 2017 am 20./21. Mai

in Bremen

- Norddeutschen Schwimm-Mehrkampf (SMK) 2017 
  der Jahrgänge 2005 weiblich und 2004-2005 männlich 

                                              - Norddeutschen Jugend-Mehrkampf (JMK) 2017 
                                                 der Jahrgänge 2006 weiblich und 2006 männlich 
 
 

Ausschreibung
NDM Mehrkampf 2017 Ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [53.8 KB]

Präsidium: (27. Januar 2017)

Verbandstag 2017

 

Hiermit berufen wir satzungsgemäß den ordentlichen Verbandstag

des Schwimm-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2017 ein.

Datum:             22. April 2017

Beginn:            10:00 Uhr

                                      Tagungsort:     Younior-Hotel Stralsund, Tribseer Damm 78,

                                                                  18439 Stralsund

                                                                   

Vorläufige Tagesordnung VT 2017.pdf
PDF-Dokument [119.3 KB]

Wasserball: 2. und 3. Liga Nord (24. Januar 2017) 

Roman Gruchow passt auf Klaus Einhorn

Zweitligist versagt im Kampf um die ersten Saisonpunkte

 

Leere Gesichter, blankes Entsetzen und hängende Köpfe. Der aufmunternde Applaus der gutbesetzten Neptunhalle konnte an der Verfassung der Zweitligawasserballer der HSG Warnemünde kaum etwas ändern.

Am Sonntag sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe in der 2.Liga-Nord zwischen Gastgeber Warnemünde und den Elbestädtern des Hamburger TB62. Die Hamburger gewannen am Ende völlig überraschend wie auch konsequent mit 12:11 in der Neptunhalle. Die HSG-Pleite war jedoch ausgemacht. Die Rostocker bestimmten die Partie, waren die aktivere Mannschaft, führten fast über die komplette Spieldauer und gaben im Schlussviertel den eingeplanten Heimsieg noch aus den Händen.  weiterlesen

Text und Bild: Jörg Behlendorf

 

HSG gegen HTB62: Steidler – Helm, Groß, Einhorn (3 Tore), R.Plaeschke, T.Plaeschke (2), Heese, Beuster (1), Gruchow (2), Koth (2), Wulff (1), Schröder, Rieckhoff

HSG II gegen Kiel: Drawert – Müller, Kühn, Briese, Groß, Heese, Hoffmann (1 Tor), Wellnitz, T.Plaeschke, Meyer, Krause,  Schröder, Rieckhoff (1)

 

nächste Spiele HSG, 2.Liga-Nord:

4.Spieltag, 8.1.2017, HSG Warnemünde – WS Hannover II – Spiel verlegt, Nachholtermin 4.3.2017 !

7.Spieltag, 29.01.17, SC Hellas Hildesheim - HSG Warnemünde – 15Uhr

8.Spieltag, 05.02.17, HSG Warnemünde               - SpVg Laatzen – 15Uhr, Neptunhalle, Eintritt Frei !

 

Termine HSG II, 3.Liga:

1.Spieltag, 22.1., HSG Warnemünde II – SV Wiking Kiel – 2:13 (1:1, 0:5, 0:3, 1:4)

2.Spieltag, 27.1., SG Lübeck-Ahrensburg – HSG II

3.Spieltag, 26.2., HSG II – SG Meldorf-Itzehoe

Schwimmjugend: (19. Januar 2017)

Information!

Gemeinsam mit engagierten Eltern plant unsere Schwimmjugend für die erste Ferienwoche 

vom 24.-28. Juli 2017 ein Sommertrainingslager für

Schwimmer/innen der 5.-10. Klassen. 

                                                    Nähere Info`s folgen demnächst.

 

Stellenausschreibung: (18. Januar 2017)

Der Thüringer Schwimmverband e.V., mit Sitz in Erfurt, sucht ab sofort eine/einen Leiterin/Leiter für die Landesgeschäftsstelle.

Ausschreibung GF TSV.pdf
PDF-Dokument [11.0 KB]

Schwimmen: 12. Januar 2017)

Talente Cup 2017

Ausschreibung 2017
Arena Talente Cup 2017.pdf
PDF-Dokument [90.6 KB]

Aus- und Weiterbildung: (06. Januar 2017)

 

Aufbaukurs Trainerlizenz C Schwimmen

Das geplante erste Wochenende(21./22. Januar 2017) muss aus organisatorischen Gründen leider verlegt werden.

Neuer Termin hierfür ist der 11./12. März 2017.

 

Termine Aufbaukurs Trainer C 2017

21./22. Januar 2017

04./05. März 2017

11./12. März 2017   neu

18./19. März 2017

01./02. April 2017

 

Wasserspringen: (5. Dezember 2016)

Foto: M. Dietrich

Leonard Bastian vom WSC Rostock wird Vierter bei Jugendweltmeisterschaft in Kasan

Das war ein super Ergebnis für den 15 jährigen Wasserspringer.

Nachdem ein verpatzter letzter Sprung vom 1-m-Brett am Donnerstag die bis dahin sichere Medaille kostete, zeigte er sich am Sonnabend nervenstark und sicherte sich in der Olympischen Disziplin vom 

3-m-Brett den vierten Platz.

Ergebnisse von Kasan

Saskia Oettinghaus: Platz 17 (3-m)

                                     Leonard Bastian:      Platz   7 (1-m)

                                                                          Platz   4 (3-m)

Wir gratulieren den Sportlern und Trainer Michail Sachiasvili. 

Schwimmen: (28. November 2016)

22. Norddeutscher Jugendländervergleich im Schwimmen 2016

10-Ländervergleich

22. Norddeutscher Jugendländervergleich
Protokoll.pdf
PDF-Dokument [373.4 KB]
Medaillenspiegel_-_Gesamt.pdf
PDF-Dokument [37.4 KB]
10-Ländervergleich
Protokoll (003).pdf
PDF-Dokument [190.8 KB]

Schwimmen: (19. September 2016)

Trainingslager im „Strandgut“ in Trassenheide 16.-18.09.2016

Am vergangenen Wochenende trafen sich 20 Kinder und Jugendliche des Wolgaster Schwimmvereins zum Trainingslager im Strandgut in Trassenheide. Tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Vorbereitung erhielten der Vorstand und die Trainer des WSV durch das Vereinsmitglied Hans Jürgen Biedermann.

Nach der Ankunft der Kinder und Jugendlichen waren schnell die Betten verteilt und die Zimmer bezogen.                                                                                                                               Das reichhaltige Abendbrot gab Kraft für die anschließende Strandwanderung, wo gleich Kondition und Ausdauer gefragt war.         weiterlesen    

 

Text und Foto: T. Bülow                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Schwimmen: (14. September 2016)

PSV Schwimmer starten in Ventspils in die Saison

 

Am 10. September starteten die Schwimmer des Pommerschen Sportvereins, traditionell mit einem Vergleichswettkampf, in der Partnerstadt Ventspils in die neue Saison. Bereits zum sechsten Mal fand diese Veranstaltung zwischen den mittlerweile befreundeten Vereinen statt. Auch in diesem Jahr wussten die Sportler aus der Hansestadt zu überzeugen. Insgesamt wurden 14mal Gold, 11mal Silber und 12mal Bronze aus dem Ventspilser Becken gefischt. Erfolgreichste Starter waren Elisabeth Ledovski, Jahrgang 2003 und Jan Brinkmann, Jahrgang 1997. Beide siegten viermal und wurden jeweils einmal Zweiter. Am Ende der Veranstaltung ist es der Mannschaft gelungen, dass jeder Schwimmer des PSV Stralsund mindestens einmal auf dem Podest stand. Nach bisher nur einer Trainingseinheit seit der Sommerpause ist damit der Start in die Schwimmsaison gelungen. Neben den sportlichen Ergebnissen ist der Verein sehr glücklich, dass durch die gemeinsamen Wettkämpfe beider Vereine die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Kindern und Jugendlichen aus Stralsund und Ventspils gepflegt werden. In den kommenden Wochen wird es im Training darum gehen, die Form für die wichtigen Wettkämpfe der Kurzbahnsaison zu finden. Großes Ziel für die Abteilung Schwimmen ist es, in diesem Jahr, erstmals Sportler für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im November in Berlin zu qualifizieren. Auf diesem Weg stehen im Oktober der Herbstmehrkampf in Stralsund und das Neptunschwimmfest in Rostock auf dem Programm.

Text und Bild: PSV Stralsund

Schwimmen: (12. September 2016)

Herzlichen Glückwunsch, Denise!

 

Europarekord und Silbermedaille über 50m Freistil bei den Paralympics in Rio für die

Schimmerin des Hanse SV Rostock.

Schwimmen: (09. September 2016)

3. Aqua Aktionstage vom 28.-30. Oktober 2016 im Ostseebad Damp

Flyer erste 4 Seiten aqua.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]
Flyer zweite 4 Seiten aqua.pdf
PDF-Dokument [5.8 MB]

Anmeldungen sind noch bis zum 15. September beim Schleswig Holsteinischen Schwimmverband möglich.

Anmeldung.pdf
PDF-Dokument [846.1 KB]

Schwimmen: (01. September 2016)

Wir wünschen Denise Grahl vom Hanse SV Rostock e.V.

viel Erfolg bei den Paralympics vom 07.-18. September 2016

in Rio!

Gemeinsames Kindersommercamp des WSC und des TC FIKO Rostock

Für viele junge Nachwuchsathletinnen und –athleten des Wasserspringerclubs und des Triathlonclubs FIKO Rostock begann die erste Ferienwoche mit dem traditionellen Sommercamp der beiden Vereine. Insgesamt 46 Kinder verbrachten eine Woche mit vielen Highlights inmitten der Mecklenburger Seenplatte. Spaß und Spiel standen im Vordergrund, aber so ganz ohne Sport kamen die Kids dann doch nicht aus. Die „trainingsfreien“ Tage begannen mit gemeinsamem Frühsport. Zudem wurde im Laufe des Tages im nahen See geschwommen, gepritscht, geworfen und gekickt. Alle Kinder legten in Mirow erfolgreich das Sportabzeichen des DOSB ab. Auch einige Bertreuerinnen und Betreuer nutzen diese Möglichkeit. Auf einer Wanderung im angrenzenden Waldgebiet wurde die heimische Flora und Fauna erkundet und die ein oder andere Blaubeere gesammelt. Am Donnerstag wurden beim „Diskoabend“ die Tanzkünste getestet und die freitägliche Camp-Rallye läutete das Ende des diesjährigen Sommercamps ein. Neben der fleißigen Unterstützung durch haupt- und ehrenamtliche Trainer wurde die Maßnahme vom Schwimmverband und vom Triathlonverband M-V finanziell gefördert.

Sommertrainingslager in Rostock

25 Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Olympia Rostock und des SC EMPOR Rostock 2000 erlebten eine aktionsreiche erste Ferienwoche. 

Neben der täglichen Schwimmeinheit standen Wasserski, Zumba, GoKartfahren und vieles mehr auf dem Programm.

Vielen Dank an Frau und Herrn Nagel, Herrn Irmer sowie Jonas, Sarah und Maik von der Schwimmjugend. 

Wasserspringen: (20. Juli 2016)

1x Silber, 3x Bronze für Rostocker Springer in Barcelona

 

Beim Internationalen Wasserspringermeeting in Barcelona waren die Springer des WSC Rostock sehr erfolgreich.

Jette Müller belegte mit sehr guter Leistung Rang zwei im Kunstspringen vom 3m-Brett. Nur 2,45 Punkte trennten sie vom Sieg.

Jill Paschedag kam mit Bronze vom Turm und vom „ Dreier“  und vielen neuen Eindrücken nach Rostock zurück.

Justin Molnar musste sich in seinen Wettkämpfen der C-Jugend immer gegen mehr als 30  Konkurrenten behaupten.

Im Kunstspringen vom 3m-Brett gewann er Bronze. Leider verpasste er in den Disziplinen 1m und Turm auf Platz vier  mit nur wenigen Pünktchen den Sprung auf das Siegerpodest.

Bild und Text M. Dietrich

Schwimmen: (17. Juli 2016)

 

4. Landespokal im Schwimmen

4. Landespokal - Mehrkampf.pdf
PDF-Dokument [209.3 KB]

Wasserspringen: (05. Juli 2016)

Team C- Jugend WSC Rostock

17 Medaillen für Wasserspringer der C-Jugend

Erfolgreich kehrten die jungen Wasserspringer von den Deutschen Meisterschaften aus Aachen zurück.

5 x Gold, 9 x Silber und 3 x Bronze hatten sie im Gepäck. Thalea Paschel, Jill Paschedag, Jette Müller und Naomi Hinzmann waren erfolgreich in den Mädchenwettkämpfen der Jahrgänge 2003/4. Bei den Jungen waren Justin Molnar und Carlos Taranu fleißige Medaillensammler.

 

Glückwunsch an das Team der Springer, Trainer und Übungsleiter!

 

Text und Bild. M. Dietrich

 

 

 

Wasserspringen: (29. Juni 2016)

Jugendeuropameister Leonard Bastian vom WSC Rostock!

Das war ein Paukenschlag am ersten Tag der Jugendeuropameisterschaften 2016 in Rijeka. Der 15 jährige Leonard sicherte sich souverän sein erstes JEM-Gold vom 1m-Brett. 

Gestern passte Alles! Platz 1 von 23 Startern im Vorkampf mit 400,10 Punkten. Auch im anschließenden Finale setzte er sich deutlich von seinen zwölf Konkurrenten ab. Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorkampf verwies Leonard mit 437,60 Punkten den Ukrainer Nikita Kryvopyshin (387,20 Punkte) deutlich auf Platz 2.

Trainer Michail Sachiasvili und sein Schützling Leonard Bastian

Wir gratulieren Leonard, seinem Trainer  Michail Sachiasvili und dem Wasserspringerclub Rostock zu diesem tollen Erfolg!

 

Schwimmen: (27. Juni 2016)

Nach den Meisterschaften ist vor den Meisterschaften

Am Donnerstag, 30. Juni starten in Hamburg die Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften. Mit 22 Teilnehmern aus drei Vereinen ist der SVMV vertreten.

Während der Meisterschaften stehen Qualifikationsrennen für die Welt- und Europameisterschaften der Junioren (16.-18.Juli im niederländischen Hoorn und vom 09.-11. September in Piombino (JEM)), sowie die Qualifikation für die Europameisterschaften im Freiwasserschwimmen vom 10.-14.Juli in Hoorn auf dem Programm.