Aktuelles

Herzlich Willkommen bei den Schwimmern, Wasserspringern und Wasserballern in Mecklenburg-Vorpommern!

Schwimmen: (01. Dezember 2021)

Nachtrag zur den Länderkämpfen

Am vorletzten Novemberwochenende fanden in Berlin und Rostock die Länderkämpfe für die Schwimmerinnen und Schwimmer unseres Landesverbandes statt. Auch wenn unsere Auswahlmannschaften bei beiden Veranstaltungen den letzten Platz belegten, sollte man die Ergebnisse nicht nur anhand dieser Zahlen bewerten. Unsere Aktiven haben sowohl in Berlin als auch in Rostock hervorragende Ergebnisse gezeigt. In Rostock wurden 73% Bestzeiten geschwommen, in Berlin waren es 70%. Diese Werte machen deutlich, dass alle berufenen Sportlerinnen und Sportler ihr Leistungsvermögen voll abgerufen haben. In Berlin reichten die Leistungen unserer Aktiven dann auch für zwei Top-Ten Platzierungen. Georg Alexander Kloss vom SC Empor Rostock 2000 wurde über 100m Freistil Neunter und Emilia Rückert vom PSV-Stralsund wurde über 50m Brust Zehnte. In der Mannschaftswertung fehlten am Ende ca. 60 Punkte auf Platz neun in der Länderwertung. Diesen Platz belegte Bremen. Betrachtet man nun, dass insgesamt sechs Sportlerinnen und Sportler komplett ausfielen, dadurch sechs Strecken nicht besetzt, andere Strecken alternativ besetzt werden mussten, dass es leider drei Disqualifikationen gegeben hat, relativiert sich das scheinbar suboptimale Ergebnis. Die betreuenden Trainerinnen und Trainer, die unter der Leitung unserer Jugendwartin Sarah Michalski unsere Mannschaft betreuten, bilanzieren dass unsere Aktiven in ihren Rennen alles gaben. Das Ergebnis spiegelt weiterlesen

Text: S. Faulenbach

Foto: M. Preuß

Wasserspringen: (01. Dezember 2021)

Juniorenweltmeisterschaften im Wasserspringen

 

Vom 02.-09. Dezember 2021 finden in Kiew (UKR) die JWM im Wasserspringen statt. Das DSV-Team ist mit 10 Sportlerinnen und Sportlern in den Jahrgängen 2002-2004 (A-Jugend) und 2005/2006 (B-Jugend) bei den Titelkämpfen vertreten. Mit dabei auch Jette Müller und Espen Prenzyna vom Wasserspringerclub Rostock. Beide starten bereits morgen im deutschen Quartett beim Team-Event für den DSV.

Schwimmen: (01. Dezember 2021)

Wettkampftermine 2022

Wasserball: (30. November 2021)

Wasserballer durch Corona erneut eingebremst

HSG Warnemünde wohl nicht vor April2022 in der 3.Liga aktiv

 

Die Wasserballer der HSG Warnemünde waren noch im Spätsommer voller Vorfreude auf die anstehende Saison, die im Januar2022 starten sollte. Die Herren um ihren neugewählten Kapitän Niklas Heese trainieren derzeit eifrig am „Corona-Comeback“, wurden und werden nun aber erneut durch die Pandemie ausgebremst. Von Liga-Seite liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren, es sollte im Januar in die neue Saison gehen, doch nun verdichten sich die Anzeichen, dass man erst im Frühjahr und frühestens im April2022 in die verkürzte Saison starten würde, wenn es die Lage zulässt.

„Wir trainieren eigentlich auf den Januar hin, müssen unser Pensum nun aber neu auf den April und weiterlesen

Text und Foto: J. Behlendorf (HSG Warnemünde)

29. November 2021

 

Aktualisierung 2-G-PLUS-REGELUNG UND WEITERE CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN IM SPORT – AKTUALISIERTE FASSUNG, STAND: 26.11.2021

 

3. Anleitungspersonen

Für „Anleitungspersonen“ (ehrenamtliche wie hauptamtlich beschäftigte Übungsleiter/ Trainer), die die Sportangebote durchführen, greift die 3-G-Regelung gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz.
Sie müssen also einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen Corona-Test vorlegen.
Alternativ können sie unmittelbar vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit ein Testangebot des Vereins wahrnehmen.
Die 3-G-Regelung gilt derzeit in allen Corona-Warnstufen. Auch dann, wenn das 2-G-Erfordernis oder die 2-G-Plus-Regelung gelten, reicht für nicht vollständig geimpfte oder genesene Personen ein tagesaktueller negativer Corona-Test aus.

25. November 2021

 

Hier nachlesen

2-G-PLUS-REGELUNG UND WEITERE CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN IM SPORT

 

Hinweis:

Die Corona-Landesverordnung M-V wurde durch die Landesregierung erlassen, nicht durch den Landessportbund M-V.

 

 

Wasserball: (25. November 2021)

U14-Wasserballer holen Silber beim Norddeutschen Pokal in Hamburg

 

Die U14 Wasserballer des WSW Rostock starten mit Silber beim Norddeutschen Pokal in die neue Saison. Die Rostocker fuhren nur mit einem Notaufgebot von zehn Spielern nach Hamburg ins Inselparkbad, davon sechs Spieler aus der U12 mit wenig Spielerfahrung. Aber auch die Konkurrenz konnte durch diverse Ausfälle nicht in optimaler Besetzung antreten. Das zeigte sich gleich in der ersten Partie gegen Hellas Hildesheim beim 25:4-Sieg.   weiterlesen

Text und Foto: U. Richter (WSW Rostock)

 

Schwimmen: (24. November 2021)

Qualiwettkampf SMK

 

Der Wettkampf muss auf Grund der neuen Corona-Landesverordnung, die am 25. November in Kraft tritt, leider abgesagt werden.

Schwimmen: (23. November 2021)

10-Ländervergleich im Schwimmen

Protokoll.pdf
PDF-Dokument [164.0 KB]

Schwimmen: (21. November 2021)

26. Norddeutscher Jugendländervergleich

Protokoll_Veranstaltung.pdf
PDF-Dokument [240.3 KB]

Schwimmen: (17. November 2021)

10-Ländervergleich im Schwimmen

Meldeergebnis.pdf
PDF-Dokument [109.4 KB]

Schwimmen: (16. November 2021)

26. Norddeutscher Jugendländervergleich im Schwimmen

20./21. 11.2021 in Rostock

 

 

Nicht berücksichtigt ist die Absage des Hamburger Schwimmverbandes.

 

Es besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung im LIvetiming zu verfolgen.

Wasserball: (16. November 2021)

U10-Wasserballer des WSW Rostock werden Zweiter beim Norddeutschen Mini-Liga-Cup in Wingst

Die U10-Wasserballer des WSW Rostock werden Zweiter beim Norddeutschen Mini-Liga-Cup in Wingst. In der Vorrunde starteten die Rostocker gegen den SV Georgsmarienhütte. In  der sehr ausgeglichenen Partie gewannen die Niedersachsen mit etwas Glück mit 5:4. Da nur drei von sechs Teams in die Endrunde kamen, stand der WSW nun schon unter großen Druck.  Doch mit dem 8:6 gegen ETV Hamburg, 5:2 gegen HTB Hamburg und 8:4 gegen Poseidon Hamburg bekam der WSW immer mehr Sicherheit ins Spiel und das Selbstbewusstsein stieg. weiterlesen

Text und Bild: U. Richter (WSW Rostock)

Schwimmen: (12. November 2021)

Norddeutscher Jugendländervergleich am 20./21.11. 2021

10-Ländervergleich am 20.11.2021

 

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportlern, die unseren Verband am kommenden Wochenende in Rostock und Berlin verteten werden.

Die Nominierungen erfolgten durch den Vizepräsidenten Leistungssport, den Vorsitzenden

des FA Schwimmen und den Landestrainer.

 

Landesauswahl Rostock.pdf
PDF-Dokument [51.5 KB]
Landesauswahl Berlin.pdf
PDF-Dokument [50.0 KB]

Wasserball: (08. November 2021)

 

U14 Wasserballerinnen des WSW Rostock holen Bronze beim Deutschen Pokal in Rostock

 

Nach der U12 mixed im letzten Jahr ist das erst die zweite Medaille bei einer Deutschen Endrunde für unser Bundesland. Der WSW startete zum Auftakt gegen Chemnitz schlecht und wurde beim 36:3 förmlich überrollt. Die Gäste aus Sachsen trainieren etwa das dreifache Pensum pro Woche im Vergleich zu den Rostockerinnen und gehen an die Sportschule.

Die Bronzemedaille konnte nur über einen Sieg gegen den ETV Hamburg in der zweiten Samstagspartie erreicht werden, weil kurz zuvor der SSV Esslingen sich vorzeitig den Titel sicherte, indem er Chemnitz mit 24:6 aus dem Becken fegte. Der ETV Hamburg wurde von den Mädchen von der Ostsee von Beginn an dominiert.  weiterlesen

Text u. Foto: U. Richter (WSW Rostock)

 

Wasserball: (02. November 2021)

Drei WSW-Mädchen vom Jahrgang 2007

Endrunde um den Deutschen Pokal in Rostock 

Die U14-Wasserballerinnen des WSW Rostock starten am Wochenende in Rostock in der 50m Halle bei der Endrunde um den Deutschen Pokal. Das Turnier in Rostock findet wegen der strengen Hygieneauflagen des DSV ohne Zuschauer statt. Der WSW Rostock spielt am Samstag 11:00 Uhr gegen den SC Chemnitz 1892, 16:30 Uhr gegen den ETV Hamburg und Sonntag 11:00 Uhr gegen den SSV Esslingen. Es gibt einen Liveticker unter https://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

WSW-Trainer Uwe Richter mit seiner Einschätzung der Chancen: „Unsere Mädchen sind hochmotiviert am Wochenende eine Medaille zu gewinnen. Ob das realistisch ist, können wir schwer einschätzen, weil wir gegen diese drei Vereine bisher noch nicht gespielt haben. Wir haben uns aber in unzähligen Trainingsspielen gegen unsere Jungs gut vorbereitet.

Text u. Bild: U. Richter (WSW Rostock)

Schwimmen: (02. November 2021)

26. Norddeutscher Jugendländervergleich im Schwimmen

JLV 2021 Ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [75.0 KB]
JLV 2021 Hygienekonzept.pdf
PDF-Dokument [591.1 KB]

Schwimmen: (01. November 2021)

privat

Erste Höhepunkte sind Geschichte

 

Mit den, letzte Woche stattgefundenen, Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sind die ersten Höhepunkte dieser Saison gelaufen. Der erste Höhepunkt auf überregionaler Ebene war diese Saison die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in der Wuppertaler Schwimmoper. Hier startete aus unserem Verband nur Marie Michalski (NSSV Delphin Neubrandenburg). Sie ging über 50m, 100m und 200m Rücken und 100m Lagen an den Start. Auf allen vier Strecken gelang es ihr in die Finals zu schwimmen. Die beste Platzierung konnte sie über die 100m Lagen erreichen. Hier stand am Ende ein 9. Platz mit deutlicher neuer Bestzeit zu Buche. Auch alle anderen B-Finals konnte sie mit guten Leistungen erfolgreich beenden. So standen nach allen Abschnitten neue Bestzeiten und eine erfolgreiche Bilanz von vier Finalteilnahmen bei vier Vorlaufstarts.

Eine Woche später ging es dann schon mit dem nächsten Höhepunkt weiter. Der FINA Swimming World Cup machte Station in Berlin. Hier ging neben Marie noch Jette Helene Schindler von der HSG Uni Greifswald an den Start. Marie konnte ihre Zeiten aus Wuppertal bestätigen und nochmal zeigen, dass sie auf der Kurzbahn solide zur erweiterten Spitze in Deutschland gehört. Jette ging beim Weltcup über die 100m Brust an den Start. Hier schwamm sie eine starke neue Bestzeit. Highlight war beim Weltcup sicherlich die starke internationale Konkurrenz. So waren diesmal einige Olympiasieger und Medaillengewinner dabei.

Zur diesjährigen DJM, coronabedingt aus dem Mai in den Oktober verschoben, sollten aus unserem Verband sechs Sportler antreten. Für Luis Konkel vom NSSV Delphin war der Wunsch der Titelverteidigung schon geplatzt, bevor die DJM losging. Krankheitsbedingt musste Luis seine Teilnahme absagen. Das ist sehr schade! Zumal, wenn man seinen Titel als Deutscher Jahrgangsmeister verteidigen wollte. Für Mathilda Dabers (PSV Anklam) und Georg-Alexander Kloss (SC Empor Rostock 2000) war es die erste Teilnahme an der DJM. Mathilda startete über die 100m Rücken. Leider konnte sie ihre Bestzeit trotz guter schwimmerischer Leistung nicht ganz erreichen. Bei Alexander hat es auch nicht ganz zu einer neuen Bestzeit auf den 50m Freistil gereicht. Aber aus unserer Sicht können beide dennoch zufrieden sein. Beide haben noch mehrere Jahre die Möglichkeit bei den DJM zu starten. Torben Stemmler (SV Olympia Rostock) hingegen hatte sein letztes Jahr DJM. Ab nächstem Jahr geht es dann in der offenen Klasse an den Start. Sein letztes Jahr DJM hat er auch nochmal genutzt, um gute Zeiten zu schwimmen. Leider hat es bei der starken Konkurrenz nicht für ein Finale gereicht. Aber mit einer neuen Bestzeit auf 50m Brust und einer Zeit im Bereich seiner Bestzeit auf 100m Brust waren es gute Wettkämpfe. Jannes Pufahl und Malte Gräfe (beide SV Olympia Rostock) konnten sich Plätze in den Finals sicher. Jannes schaffte es mit neuer Bestzeit ins Finale über 50m Freistil in seiner Altersklasse. Dort konnte er sich nochmal deutlich steigern und schwamm nur knapp an einer Medaille vorbei. Auf 100m Freistil hat es dann leider nur zu einer Mittelfeldplatzierung gereicht. Malte hingegen konnte auf seinen drei Bruststrecken jeweils ins Finale schwimmen. Im Vorlauf schon immer mit guten Zeiten unterwegs konnte er sich in den Finals noch jeweils deutlich steigern und so aufs Treppchen schwimmen. Dabei konnte er einmal Silber und zweimal Bronze holen. Das sind sehr gute Leistungen gewesen! Herzlichen Glückwunsch von der sportlichen Leitung des Verbandes zu den Medaillen! Alle Sportler konnten sich mit ihren Leistungen für die harte Arbeit der letzten Monate belohnen. Jetzt gilt es aber wieder nach vorne zu schauen, denn nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. In drei Wochen stehen für die jüngeren Sportler schon wieder die Ländervergleiche auf dem Plan. Mit Meisterschaften auf nationaler Ebene wird es dann voraussichtlich erst im Jahr 2022 weitergehen. 

Schwimmen: (29. Oktober 2021)

 

Zweiter Start - zweite Medaille für Jan Malte Gräfe

 

Im Vorlauf noch als Dritter über 100m Brust (01:08,61) ins Finale eingezogen,  konnte Malte sich am gestrigen Nachmittag deutlich steigern

und belohnte sich in 01:07,10 Minuten mit der Silbermedaille!

Über die gleiche Strecke belegte Thorben Stemmler (SVO) im Jahrgang 2004 den 19. Platz.

Heute heißt es noch einmal Daumen drücken. Jannes Marten Pufahl startet über 100m Freistil und Malte über 200m Brust.

 

Schwimmen: (27. Oktober)

 

Jan Malte Gräfe

Erfolgreicher erster Tag bei den DJM in Berlin

 

Als Vorlauf-Dritter sicherte sich Malte über 50m Brust in 31,43 Sekunden den

Finalplatz im Jahrgang 2007. Im Finale am Nachmittag konnte  sich der Schwimmer vom SV Olympia Rostock deutlich steigern und erschwamm sich in 30,66 Sekunden souverän die Bronzemedaille.

Der zweite Finalist des gestrigen Tages war Jannes Marten Pufahl (JG. 2006), ebenfalls vom SV Olympia Rostock. In 24,48 Sekunden belegte er Platz vier in 24,48 Sekunden und lag damir nur 5 Hundertstel hinter dem Bronzemedailliengewinner.

Keine Finalteilnahme, aber über Bestzeiten konnten sich freuen:

Thorben Stemmler (SVO) 50m Brust und Georg-Alexander Kloss (SCE) über 50m Freistil.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Lehrwesen: (26. Oktober 2021)

 

Absage der Trainerweiterbildung am 20. November 2021 

 

aus dienstlichen Gründen muss die für den 20.11. geplante Fortbildung leider ausfallen.

Ich werde versuchen kurzfristigen Ersatz bis zum Jahresende bzw. am Anfang des kommenden Jahres als Online-Veranstaltung zu organisieren.

 Euch entsteht dabei kein Nachteil:

Die Verlängerung ist um zunächst ein Jahr auch ohne die nötigen Lerneinheiten möglich. Bitte meldet euch dafür formlos per Email in der Geschäftsstelle.

Im kommenden Jahr könnt ihr dann die von euch bis dahin gesammelten 15 Lerneinheiten einreichen, um die restliche Laufzeit/Gültigkeit zu erhalten.

 

Sportliche Grüße mit der Bitte um euer Verständnis.

Jonas Jagdmann

Lehrwart SV-MV

 

Bereits eingezahlte Eigenanteile werden selbstverständlich erstattet.

Schwimmausschuss: (26. Oktober 2021)

 

Das Protokoll vom 23.10.2021 ist online.

 

Schwimmen: (26. Oktober 2021)

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2021

 

Wir wünschen unseren Teilnehmern viel Erfolg bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin!

Qualifiziert haben sich:

Mathilda Dabers (PSV Anklamer Peenerobben)

Jan Malte Gräfe (SV Olympia Rostock)

Janees Marten Pufahl (SV Olympia Rostock)

Thorben Stemmler (SV Olympia Rostock)

Alexander Kloss (SC EMPOR Rostock 2000)

Luis Konkel (NSSV Delphin) musste leider krankheitsbedingt abgemeldet werden.

https://schwimm-djm.de/

Schwimmen: (24. Oktober 2021)

Landesmeisterschaften - Ergebnisse 

Korrektur WK 43
Protokoll_Veranstaltung.pdf
PDF-Dokument [209.9 KB]
Punktbeste_Leistung_weiblich.pdf
PDF-Dokument [67.1 KB]
Korrektur
Punktbeste_Leistung_maennlich.pdf
PDF-Dokument [67.5 KB]
Medaillenspiegel_-_Gesamt.pdf
PDF-Dokument [56.3 KB]

Schwimmen: (21. Oktober 2021)

Landesmeisterschaften Schwimmen

 

Wie in der Ausschreibung festgelegt, erfolgt heute die Veröffentlichung des Meldeergebnisses.

Kampfrichterwesen: (18. Oktober 2021)

Werde Kampfrichterin oder Kampfrichter im Schwimmen

 

Für alle Interessierten bieten wir am 6. November 2021 eine Ausbildung zur Wettkampfrichterin bzw. zum  Wettkampfrichter im Schwimmen an.

Wo und Wann? Die theoretische Ausbildung findet am 6.11.2021  Im Hallenschwimmbad "Neptun" von 09:00 - 17:00 Uhr statt. Die praktische Prüfung erfolgt später im Rahmen eines Wettkampfes.

Der Eigenanteil beträgt 25,00€.

Anmeldungen bitte bis zum 27. 10.2021 an die Geschäftsstelle des SVMV schicken

sv-mv@t-online.de

Anfragen können gern tel. unter 0381 2033963 oder per e-mail gestellt werden.

Warum soll ich Kampfrichter*in werden?

Mit jedem Wettkampfbesuch müssen alle teilnehmenden Vereine Kampfrichter stellen, damit der Wettkampf stattfinden kann. Durch die im Vergleich mit anderen Sportarten große Anzahl an Kampfrichtern brauchen wir hier Unterstützung - insbesondere von den Eltern der Aktiven.

 

Kampfrichterinnen und Kampfrichter übernehmen Verantwortung bei Wettkämpfen auf Vereins- und Landesebene.

Sie verkörpern soziales Engagement im Sport.

Sie fördern das Ehrenamt im Verein und im Landesverband.

 

Wir sind stetig bestrebt unseren Kampfrichterstab zu vergrößern. Wer in diesem motivierten Team gerne unterstützen möchte, ist herzlich willkommen!

 

 

 

Wasserball: (7. Oktober 2021)

Marian Kob

Marian Kob vom WSW Rostock spielte in der Nordauswahl

beim Stamm-Pokal in Berlin

 

Die U14-Wasserballer der Landesgruppe Nord holten beim Stamm-Pokal in Berlin nach einem denkwürdigen Comeback den zweiten Platz. Mit Marian Kob - Jahrgang 2008 - vom WSW Rostock wurde erstmalig ein Spieler aus M-V in die Nordauswahl berufen. Das von Marvin Wawoczny (Hannover) betreute Team der fünf norddeutschen Bundesländer trat mit lediglich vier Aktiven des bei diesem Turnier maßgeblichen Jahrgangs 2007 an und war damit die mit Abstand jüngste Mannschaft.  weiterlesen

Text u. Foto: U.Richter WSW Rostock

Schwimmen: (07. Oktober 2021)

10-Ländervergleich der Landesverbände im Schwimmen 

am 20. November 2021 in Berlin

 

Ausschreibung - NEU.pdf
PDF-Dokument [118.2 KB]

Schwimmen: (05. Oktober 2021)

Landesmeisterschaften Schwimmen 

 

Wie auf dem Schwimmausschuss am 11. September 2021 beschlossen, finden die diesjährigen Landesmeisterschaften im Schwimmen am 

23. und 24. Oktober 2021 in Rostock, auf der 25m-Bahn, statt.

Ausschreibung LM Kurzbahn.pdf
PDF-Dokument [301.2 KB]

Wasserball (05. Oktober 2021)

Marian Kob (weiße Kappe)

DM Wasserball U14 in Rostock

 

Bei der Deutschen Meisterschaft der U14 Wasserballer belegte der WSW Rostock den elften Platz. Beim Viererturnier in Rostock konnten nur die beiden besten Teams die restlichen
Plätze für das Viertelfinale erkämpfen. Das gelang den Gästen von Wasserfreunde Spandau Berlin und dem ASC Duisburg. Vervollständigt wird das Viertelfinale von Krefeld, Neukölln, Hannover, Potsdam, Cannstatt und Hamm.

Der WSW traf in der ersten Partie auf den ASC Duisburg. Bis zum Halbzeitstand von 3:4 hielten die Rostocker gut mit. Dann kam eine starke Phase der Duisburger, wo sie die Führung bis auf 10:4 ausbauen konnten.  Der Duisburger Trainer Popovic wechselte nun komplett durch, wodurch der WSW innerhalb von zwei Minuten auf 7:10 heran kam. Nun musste die erste Reihe der Duisburger wieder ins Wasser, um den Sieg zum Endstand von 13:7 abzusichern.  weiterlesen

Text u. Foto: U. Richter (WSW Rostock)

Wasserball: (23. September 2021)

Die U14 vor drei Wochen bei der Norddeutschen Meisterschaft in Cuxhaven

Deutsche Meisterschaft U 14 im Wasserball am Wochenende in Rostock

 

Die U14-Wasserballer des WSW Rostock starten am Wochenende in Rostock in der 50m Halle bei der Deutschen Meisterschaft. Zwölf Teams aus ganz Deutschland konnten sich qualifizieren. Das Turnier in Rostock findet wegen der strengen Hygieneauflagen des DSV ohne Zuschauer statt. Der WSW Rostock spielt am Samstag 12:30 Uhr gegen den ASC Duisburg, 16:30 Uhr gegen Wasserfreunde Spandau 04 und Sonntag 11:00 Uhr gegen Post-SV Nürnberg. Es gibt einen Liveticker unter https://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

WSW-Trainer Uwe Richter mit seiner Einschätzung der Chancen: „Nachdem wir im Vorjahr es mit der U14 doch eher überraschend bis auf Platz sieben geschafft haben, wollen wir in unserem Turnier unter die besten zwei Teams kommen - was den Einzug ins Viertelfinale bedeuten würde. Das ist sicher bei den starken Gegnern aus Spandau, Duisburg und Nürnberg eine sehr schwere Aufgabe.“

Text und Foto: U: Richter WSW Rostock

 

Wasserball: (22. September 2021)

HSG Kapitän Klaus EInhorn spielt bald in Liga 1

HSG Warnemünde noch immer ohne Aussicht auf Ligaspiele

Wasserballer mit vielen Personalumstellungen vor ungewisser Zukunft

 

Für die Wasserballer der HSG Warnemünde läuft mittlerweile der zweite Monat des regulären Trainings. Nach den Sommerferien konnten unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen in der Neptunhalle alle HSG'ler aller Altersklassen wieder ins Becken steigen.Für die ganz kleinen laufen nunmehr im 2.Jahr die Anfängerkurse im Schwimmen, wo ihnen von der Pike auf dass Schwimmen (inkl. Seepferdchen) und der Wasserball beigebracht wird. Die Senioren mussten nach 2020 nun erneut ihr Traditionsturnier aussetzen und ob es 2022 eine neue Ausgabe geben wird, ist derzeit ebenfalls ungewiss.  weiterlesen

Text und Foto: J. Behlendorf

Wasserball: (20. September 2021)

 

Die U12-Wasserballer des WSW Rostock erreichen beim Norddeutschen  Pokal in Hildesheim das Halbfinale

 

Das stand bereits nach der ersten Partie gegen Außenseiter Poseidon Hamburg fest, welche die Rostocker mit 17:9 gewinnen konnten. Im zweiten Spiel der Vorrunde am Samstag unterlag der WSW deutlich mit 16:4 Gastgeber Hellas Hildesheim.

Der Gegner im Halbfinale war White Sharks Hannover. Da die Hannoveraner in der Vorrunde bereits mit einem 40:0 gegen Wolfenbüttel die Favoritenrolle geklärt hatten, galt es für die WSW-Wasserballer deutlich weniger Treffer zu kassieren. Mit dem erzielten 2:25 konnte Trainer Uwe Richter sehr zufrieden sein, da sein Team zur Hälfte aus U10 Spielern bestand.

Text u.Bild: U. Richter WSW Rostock                                                                   weiterlesen

 

Schwimmen: 16. September 2021

Ausschreibung DJM-Quali und Kadernormen 2022

 

Die im Schwimmausschuss besprochenen Kadernormen und die Ausschreibung zum DJM-Qualiwettkampf möchten wir euch heute online zur Verfügung stellen. Der e-Learning Kurs der NADA wird zur Zeit überarbeitet. Sobald der neue Kurs online ist werden wir darüber informieren.

Qualiwettkampf DJM 2021.pdf
PDF-Dokument [274.3 KB]
Kadernormen 2022.pdf
PDF-Dokument [17.1 KB]

Schwimmen: 16. September 2021

Schwimmausschuss des SVMV

 

Ab sofort können Termine, Beschlüsse und Protokolle der Schwimm-

ausschusssitzungen unter Schwimmen >>> Schwimmausschuss

eingesehen werden.

Schwimmen: (14. September 2021)

SportstarZ Schwimmtrainingslager 

 

Das SportstarZ Schwimmtrainingslager ist der größte und professionellste Veranstalter von Schwimmtrainingslager in Europa.

SportstarZ ist die Initiative verschiedener Top Schwimmer und Trainer, der besten Schwimmstätten Europas. Diese Allianz garantiert hohe Qualität.

SportstarZ Schwimmtrainingslager ist perfekt für jeden Sportschwimmer von 8 bis 21 Jahren, der ein mehrmaliges Training  unter der Woche gewöhnt ist.

SportstarZ möchte ermitteln, inwieweit in Mecklenburg-Vorpommern die Bereitschaft von Kindern und deren Eltern vorhanden ist, in den Sommerferien an einem  Schwimmtrainingscamps in Deutschland teilzunehmen.

Unter allen Teilnehmern wird ein exklusiven SportstarZ Kapuzenpullover verlost.

 

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdx88tf4uGX4jKzWcn

1VANpFOvItEu4NNSZ0FkYmkzEwvS8sw/viewform

 

 

Schwimmen: (13. September 2021)

Landespokal im Schwimmen 2021

Endlich - nach 18 Monaten Wettkampfpause konnten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer sich wieder in einem Wettkampf messen. Trotz der strengen Hygienevorschriften  waren 181 Aktive aus 9 Vereinen des SVMV gemeldet. Nach Einreichung des Hygienekonzeptes hatte das Gesundheitsamt Rostock die Veranstaltung in diesem Umfang genehmigt.

Der Landespokal am 23. Juni 2019 war unser letzter Verbandswettkampf. Der Arena Talente Cup im März 2020 und alle weiteren Wettkämpfe fielen dann den Coroa-Verordnungen  zum "Opfer". Umso erfreulicher, dass wir jetzt wieder duchstarten dürfen. Zwar sind uns noch Beschränkungen auferlegt, aber wenn wir uns alle daran halten, können wir optimistisch in die Zukunft blicken.

Der Wettkampf am Samstag hat es gezeigt. Vielen Dank an alle Beteiligten, die das Hygienekonzept erfolgreich umgesetzt haben. Das war sicherlich nicht gaz einfach. 

Noch eine Anmerkung am Rande. Beim Landespokal kamen unsere neuen Startblöcke erstmals unter Wettkampfbedingungen zum Einsatz!

Text u. Bild: M. Preuß

 

 

Protokoll Landespokal 2021.pdf
PDF-Dokument [181.1 KB]
Mehrkampf 2021.pdf
PDF-Dokument [87.5 KB]

Die Wanderpokale für die Beste Einzelleistung weiblich und männlich gewnnen:

Marie Michalski (NSSV Delphin)                14 Punkte über 100m Rücken

Jan Malte Gräfe (SV Olympia Rostock)     17 Punkte über 100m Brust

 

Die Punkte wurden nach der aktruellen Rudolp-Punkte-Tabelle vergeben.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Schwimmen: (07. September 2021)

Landespokal im Schwimmen am 11. September 2021

Der Landespokal ist unser erster Schwimmwettkampf unter Corona-Bedingungen.

Das hier veröffentlichte Hygienekonzept wurde so vom Gesund-

heitsamt Rostock genehmigt.

Jeder Teilnehmer ist angehalten, dieses strikt einzuhalten.

Meldeergebnis Landespokal 2021.pdf
PDF-Dokument [138.3 KB]
Hygienekonzept Landespokal.pdf
PDF-Dokument [464.1 KB]

Wasserball: (07. September 2021)

Watt schön! WSW Rostock Norddeutscher Vizemeister

 U14-Wasserballer des WSW Rostocken - Vizemeister bei der Norddeutschen Meisterschaft in Cuxhaven

Zum Auftakt gegen Hellas Hildesheim merkte man den Rostockern die lange Spielpause nicht an. Der letzte Auftritt war am 18.10.2020 bei der Deutschen Meisterschaft in Potsdam. Schon zur ersten Viertelpause war die Partie mit 7:0 entschieden – am Ende stand es 18:3. Ein beachtliches Resultat, denn Hellas holte mit einer enormen Leistungssteigerung im Turnierverlauf Bronze.

In der Begegnung mit Gastgeber Neptun Cuxhaven lief auch alles nach Plan. Der WSW glänzte mit einer starken Defensive. Nach dem dritten Viertel stand es 11:0 und die jüngeren Spieler aus der U12 brachten die Partie sicher mit 14:4 zu Ende.  weiterlesen

Text und Bild: U. Richter, WSW Rostock

Wir gratulieren den Gewählten

Auf dem Verbandstag des des SVMV am 04. September 2021 in Güstrow

wurde u. a. für die nächsten vier Jahre das Präsidium gewählt. Außer der Vizepräsidentin für Breiten-Freizeit- und Gesundheitssport kandidierten alle Präsidiumsmitglieder erneut und wurden von den Delegierten gewählt:

Präsident:                                         Jan Gräfe

Vizepräsidentin für Finanzen:           Monika Lerahn

Vizepräsident Leistungssport:           Frank Stut

Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit:   Andreas Feldmann

Vizepräsident*in B-F-G-Sport:           unbesetzt

 

Desweiteren wurden gewählt:

Schiedsgericht

RA Alexander Mesch          Vorsitzender

Dr. Franka Lepère               Beisitzerin

RA Gunnar Kempf               Beisitzer

Kassenprüferinnen

Birgit Ulbricht, Simone Riemath, Heidi Andelewski (Ersatz)

 Ausschussvorsitende (bestätigt)

Jonas Jagdmann       Lehrwesen

Bernd Woldtmann      Kampfrichterwesen

Lucas Orlowski          Wasserspringen

Stefan Faulenbach    Schwimmen

Jörg Behlendorf         Wasserball  

 

 

Wasserball: (31. August 2021)

Marian Kob beim Wurf (letztes Punktspiel vor einem Jahr in Oxstedt gegen Cuxhaven)

Die U14-Wasserballer des WSW Rostock starten als erstes Team nach über zehnmonatiger Pause wieder in den Spielbetrieb. Die Endrunde um die Norddeutsche Meisterschaft steht im Waldfreibad Sahlenburg/ Cuxhaven auf dem Programm. Ziel der Rostocker ist es die erste Medaille in dieser Altersklasse nach M-V zu holen. Neben Gastgeber Neptun Cuxhaven wird der WSW auf Hellas Hildesheim, HTB Hamburg, WSV Wolfenbüttel und die White Sharks Hannover treffen. Die Hannoveraner sind haushoher Favorit auf den Norddeutschen und den Deutschen Titel. Sie konnten seit Oktober 2020 durchgehend täglich trainieren und bereiteten sich kürzlich bei einem Turnier in Serbien auf die Höhepunkte in Deutschland vor. Die anderen fünf Teilnehmer können dagegen ihren gegenwärtigen Leistungsstand nur schwer abschätzen, weil monatelang kein Training möglich war.

Text u. Bild: U. Richter (WSW)

Corona aktuell: (27. August 2021)

 

Ab heute gilt in Mecklenburg-Vorpommern das vierstufige Ampelsystem 

 

Nähere Infos hierzu auf der Homepage der Landesregierung.

Schwimmen: (02. August 2021)

9. Landespokal im Schwimmen am 11.09.2021

 

Wir freuen uns darauf, endlich unsere neuen Startblöcke im Wettkampfbetrieb zu testen!

 

Korrektur
Ausschreibung Landespokal 2021.pdf
PDF-Dokument [132.6 KB]

Präsidium: (03. Juli 2021)

 

 

Nachholtermin Verbandstag des SVMV 2021

 

Der ordentliche Verbandstag des SVMV wird für Samstag, 04. September 2021, einberufen.

                         Versammlungsort: Sportschule Güstrow

                         Beginn: 10:00 Uhr

                          Präsidium

Tagesordnung 21.pdf
PDF-Dokument [52.7 KB]

Wasserspringen: (23. Juni 2021)

Gelungener Auftakt für die Springer*innen des WSC Rostock bei den Junioreneuropameisterschaften (JEM) in Rijeka- Silber an Tag 1

 

Jette Müller und Espen Prenzyna sicherten sich gemeinsam mit Cora Luise Schiebold (Dresden) und Moritz Wesemann (Aachen) mit 271,40 Punkten die                           Silbermedaille. Besser war nur das Team der Ukraine (285,85 Punkte).

                     Insgesamt starteten 14 Nationen im Team-Wettbewerb.          weiterlesen

 

 

MV kann schwimmen: (03. Juni 2021)

MV kann schwimmen 2021

Die Aussetzung von Sportangeboten zum Erlernen von Schwimmfertigkeiten und des Schwimmunterrichtes in den Grundschulen durch temporäre Schließung der Schwimmsportstätten und Schulen führte bereits in 2020 dazu, dass ein erheblicher Teil der Grundschülerinnen und Grundschüler keine oder nur eingeschränkte Schwimmfertigkeiten erwerben konnten. Dies setzt sich auch in diesem Jahr fort.

Der Schhwimm-Verband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (SVMV) beteiligt sich an der Durchführung des Landesprogrammes "MV kann schwimmen".

Dieses Programm hat zum Ziel, Kindern im Grundschulalter, die keine oder nur eine unzulängliche Schwimmausbildung erhalten haben, bis zu den Herbstferien die Möglichkeit zu geben, an einer Schwimmausbildung teilzunehmen. Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt dafür die finanziellen Mittel zur Verfügung.

Die Schwimmkurse werden durch hochqualifizierte Übungsleiter/Trainer unserer Mitgliedsvereine an verschiedenen Standorten durchgeführt.

Nähere Informationen zur Anmeldung: 

Corona aktuell: (26.Mai 2021)

MV-Sportgipfel beschloss Lockerungen für den Breiten- und Freizeitsport

 

Zu den aktuellen Regelungen

Schwimmen: (25. Mai 2021)

 

Denise Grahl erfüllt Norm für die Paralympischen Spiele in Tokio

 

Denise Grahl (SC EMPOR Rostock 2000) kehrt mit vier Medaillen, 1x Gold, 2x Silber und

1x Bronze, von den Europameisterschaften im Paraschwimmen aus Funchal zurück.

Ihr größter Erfolg war die Erfüllung der Norm für die Paralympischen Spiele in Tokio über

100m Freistil in der S7. Gefordert waren 1:13,28. Am Ende des Vorlaufes zeigte die Videowand 1:13,09 an. Im Finale am Abend konnte Denise ihre Leistung mit 1:11,92 sogar noch deutlich steigern.

Denise trainiert seit November am LLZ Schwimmen des SVMV in Rostock unter Landestrainer Maik Michalski. Wir gratulieren beiden recht herzlich.

 

Ebenfalls an den Start gingen bei der EM Neele Labudda und Katherina Rösler vom Hanse SV Rostock. Neele hatte die Paralympics-Norm über 100m Brust schon mehrfach unterboten.

 

Wasserspringen: (20.05.2021)

JEM im Wasserspringen vom 21.-27. Juni in Rijeka 

- 2 Sportlerinnen und 3 Sportler des WSC Rostock haben sich qualifiziert -

 

Es hätte nicht besser laufen können.

Beim Qualifikationswettkampf für die Jugendeuropameisterschaften in Dresden vom 05.-11. Mai, trumpften die Rostock Springer*innen so richtig auf.

Jette Müller (1m, 3m, 3m synchron), Thalea Paschel (3m synchron), Carlos Taranu (1m),

Espen Prenzyna (1m, 3m, Turm) und Ole Rösler (Turm) sicherten sich durch hervorragende

Leistungen die begehrten Tickets für die JEM vom 21.-27.Juni in Rijeka. Mit Ole Rösler

setzte sich der jüngste Teilnehmer (13 Jahre) auf dem Turm durch.

2019 gingen bei den Jugendeuropameisterschaften 3 Sportler*innen in vier Einzel- und 

einem Synchronwettbewerb an den Start.

In diesem Jahr kämpfen 5 Sportler*innen des WSC Rostock in sieben Einzel- und einer Synchrondisziplin um JEM-Medaillen.

 

 

19. Mai 2021

Schwimmen: (19. Mai 2021)

Die Landesmeisterschaften vom 28.-30. Mai 2021 müssen leider abgesagt werden.

Schwimmen: (19. Mai 2021) 

Europameisterschaften im Paraschwimmen

Denise Grahl (SC EMPOR Rostock 2000) wird Europameisterin über 400m Freistil bei den Europameisterschaften in Funchal.

Wir gratulieren Denise und ihrem Trainer Maik Michalski zu diesem Erfolg.

11. Mai 2021

Sarah Michalski in den Vorstand der Deutschen Schwimmjugend gewählt

 

mehr lesen

06. Mai 2021                                      Vacasol Jugendförderung 2021 - jetzt beantragen

 

Die Vacasol GmbH möchte ein aktives Vereinsleben fördern und unterstützen, damit Kinder und Jugendliche die besten Voraussetzungen bekommen, Teil einer gesunden und aktiven Gemeinschaft zu werden.
Die Vacasol Jugendförderung verteilt jährlich insgesamt 10.000 Euro, in Beträgen von maximal 1.000 Euro. Die Vacasol Jugendförderung kann sowohl von einzelnen Teams, als auch von ganzen Vereinen beantragt werden.

Nähere Informationen gibt es hier.

Antragsformular

 

Schwimmen: (22. April 2021)

Verschiebung Deutsche Meisterschaften

 

Auf Beschluss der Abteilung Wettkampfsport Schwimmen werden die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin (DJM/26. - 30. Mai) und auch die Deutschen Meisterschaften Schwimmerischer Mehrkampf in Dortmund (SMK/18. - 20. Juni) nun auf einen späteren und erst noch zu benennenden Zeitpunkt im Jahresverlauf verlegt. weiterlesen